Der große Ratgeber für Aquarium Beleuchtung

So vielfältig das Aquarium und seine Gestaltung ist, so vielfältig ist auch die Art der Beleuchtung und das damit einhergehende Erscheinungsbild. Trotz großer Begehrtheit und jahrelangem guten Dienst alter Leuchtstoffröhren oder Halogenlampen, hat sich mittlerweile ein neuer Standard in der Aquaristik etabliert: die Aquarium LED-Beleuchtung. Doch dies soll noch lange nicht heißen, dass die alten Standards reif für die Tonne sind!

Eine Aquarium Beleuchtung auf LED Basis.
Eine Aquarium Beleuchtung ist essentiell, um ein gesundes und prächtiges Pflanzenwachstum zu gewährleisten. Für diese Aufgabe stehen dir eine Vielzahl an Aquarium Beleuchtungen zur Auswahl. | © Sascha & Phil – aquascape-aquaristik.de

Bei deiner Suche nach einer optimalen Beleuchtung für dein Aquarium möchten wir dir mit diesem Ratgeber so gut wir können unter die Arme greifen.

Egal ob LED-Beleuchtung, Leuchtstoffröhre oder HQI-Brenner! Wir möchten dich hier einmal über all ihre Vor- und Nachteilen, allem Wissenswerten zu den Beleuchtungen und anderen kleinen Details aufklären.

Bestseller

💡 Aktuelle Top 9 Amazon-Bestseller für Aquarium Beleuchtungen

Bestseller Nr. 1 NICREW RGB Plus Aquarium LED Beleuchtung, Aquarium Lampe für Pflanze, Aquarium Pflanzenlicht, Aquarium Komplett automatisiertes LED-Licht, LED-Beleuchtung für Aquarien für Pflanzenwachstum, 99-137cm
AngebotBestseller Nr. 2 NICREW ClassicLED G2 Aquarium Beleuchtung, Steuerbar LED Lampe mit Mondlicht, IP67 Wasserdicht für Süßwasser-Aquarien, 75-95cm
AngebotBestseller Nr. 3 NICREW SlimLED Plant Aquarium Beleuchtung, voll Spectrum Aquarium Lampe mit Timer für Wasserpflanzen und Süßwasser-Aquarien, Dimmbare
Bestseller Nr. 4 IREENUO LED Aquarium Beleuchtung, Aquarium Klemmleuchte mit Fernbedienung, Aquariumlampe für Reef Coral und Wasserpflanzen
Bestseller Nr. 5 NICREW LED Aquarium Beleuchtung Leuchte Clip, Ultradünnes Aquarienleuchte mit Weiß und Blaulicht, 24 LED Aquarium Licht, Schwarz
AngebotBestseller Nr. 6 Tetra Tetronic LED ProLine Aquarium-Beleuchtung, Wasserbeleuchtung mit Tag- und Nachtmodus, 380 mm (ausziehbar bis 620 mm)
Bestseller Nr. 7 Juwel Aquarium 46512 MultiLux LED Einsatzleuchte, 120 cm 2 x 21 W
Bestseller Nr. 8 IREENUO LED Aquarium Beleuchtung, Aquarium Licht Lamp mit Verstellbarer Halterung Fernbedienung, Lampe für Reef Coral Wasserpflanzen und Fischzucht Anzug für Fish Tanks Länge 73-100 cm (18W)
Bestseller Nr. 9 IREENUO LED Aquarium Beleuchtung, Aquarium Tauchlampen mit Timer, Blaue und Weiße Farbwechsel Unterwasser Licht für 20–60 cm Tank

Letzte Aktualisierung am 3.08.2021 / Affiliatelinks (Werbung) / Haftungsausschluss für Preise / Als Amazon-Partner verdienen wir an qualifizierten Käufen. / Bilder von der Amazon Product Advertising API


Inhalt des Artikels

Was ist eine Aquarium Beleuchtung?

Mithilfe von einer künstlichen Lichtquelle erzeugen wir das Licht, womit wir Objekte sichtbar machen, die selbst nicht leuchten können. So lautet die Definition einer Beleuchtung. Aber eine Aquarium Beleuchtung bedeutet viel mehr, als nur dieser eine Satz. Sie ist für alle Lebewesen in einem tropischen Süßwasseraquarium essenziell. Ob Fische, Garnelen, Schnecken oder andere Lebewesen. Sie alle haben einen Rhythmus, der vom Licht abhängig ist. Auch Pflanzen brauchen zum Betreiben der Photosynthese und der damit verbundenen Grundsteinlegung für die Sauerstoffproduktion einen geregelten und guten Lichteinfall.

Die optimale Beleuchtung in deinem Aquarium hat also eine zentrale Bedeutung für das Gleichgewicht in diesem Ökosystem.


Aufgaben einer Aquarium Beleuchtung

Die Aufgabe einer Aquarium Beleuchtung besteht nicht nur einzig und allein darin, das Aquarium für uns anschaulicher zu machen. Vielmehr profitieren die Aquarienbewohner und vor allem die Pflanzen von der richtigen Menge und Art an Licht. Auch die Dauer der Beleuchtungszeit ist nicht zu vernachlässigen. Hierbei helfen uns spielend leicht Zeitschaltuhren. Aber auch Tages- und Nachtlichtsimulatoren können uns dabei helfen, ein möglichst optimales Lebensverhältnis für die Aquarienbewohner und Pflanzen herzustellen. Selbstverständlich profitieren auch wir, wie am Anfang bereits erwähnt, von der Beleuchtung. Belohnt werden wir mit satteren Farben, kräftigerem Wachstum und einem ruhigen Umfeld.


Welche Aquarium Beleuchtung gibt es?

Während deiner Recherche nach einer geeigneten Aquarium Beleuchtung ist dir sicherlich schon aufgefallen, wie viele unterschiedliche Arten und Wege es gibt, dein Aquarium mit Licht zu versorgen. Hier möchten wir dir einmal erklären, was es denn überhaupt für Leuchtmittel gibt, worin ihre Stärken und Schwächen liegen und was es sonst noch wichtiges zu wissen gibt.

Leuchtstoffröhren

Leuchtstoffröhren sind Niederdruck-Gasentladungslampen. Dabei ist die Röhre mit einem speziellen Gas gefüllt, oftmals handelt es sich hierbei um Quecksilberdampf. Die Röhre selbst ist außerdem noch mit einer Beschichtung aus fluoreszierenden Leuchtstoff versehen. Dadurch wird das UV-Licht, welches das Gas im inneren abstrahlt, in sichtbares Licht umgewandelt. Je nach Stärke der Beschichtung kann das Licht heller oder dunkler wirken.

GLO Sun-Glo Leuchtstoffröhre, 15W, T8, 46cm
  • Leistung: 15 Watt
  • ø x L in cm:T-8/ca. 43,74
  • Lux: 80
JBL Solar Natur Ultra 61672, Solar-Leuchtstoffröhre, T5, Tageslichtröhre für Süßwasseraquarien, 39 W
  • Solar-Leuchtstoffröhre für Fische und Pflanzen aus sonnendurchfluteten Gewässern, z. B. Malawi- und Tanganjikasee für Aquarien von 85 cm Breite (Röhre 100 cm lang)
  • Einfache Installation: Leuchtstoffröhre mit T5-Sockel in die Fassung einsetzten und drehen bis die Röhre einrastet
  • 9000 Kelvin, fördert Wachstum Meeresalgen und Korallen, beste Algenhemmung: volle Photosyntheseleistung - Sonnengleiches Licht, 39 W, 43 kWh/1000 h
  • Energiesparend und ergiebig: Energieeffizienz Klasse A, Wissenschaftlich getestet: Kontinuierliches Lichtspektrum der JBL Leuchtmittel T5 Natur und Tropic - Vergleichbar mit natürlichem Sonnenlicht
  • Lieferumfang: 1x JBL Solar Natur Ultra, Tageslicht-Vollspektrumröhre für Aquarienpflanzen, Ø 1,6 cm, Leuchtstoffröhre 85 cm = 100 cm Aquarienbreite, 61672

Letzte Aktualisierung am 3.08.2021 / Affiliatelinks (Werbung) / Haftungsausschluss für Preise / Als Amazon-Partner verdienen wir an qualifizierten Käufen. / Bilder von der Amazon Product Advertising API

Vor- und Nachteile im Überblick

Vor- und Nachteile einer Leuchtstoffröhre

Vorteile:

  • niedrige Produktionskosten (für die Röhren)
  • Breite Auswahl an Farbtemperaturen
  • Abstrahlwinkel des Lichts von 360°

Nachteile:

  • flackerndes Licht (führt zu negativen gesundheitlichen Auswirkungen)
  • Vorschaltgeräte haben eine schlechte Qualität
  • schädliches Quecksilber verarbeitet
  • Wasser erhitzt sich aufgrund der ungleichen Wärmeverteilung

Verbrauch einer Leuchtstoffröhre

Der Stromverbrauch einer Leuchtstoffröhre variiert oft sehr, je nachdem wie hoch der Leistungsbedarf beim Aquarium ist. Aber auch die Länge des Leuchtmittels spielt hierbei eine Rolle. So verbraucht eine Leuchtstoffröhre mit einer Leistung von 30 Watt und einer Länge von 900 mm, bei einer Beleuchtungsdauer von 8 Stunden täglich, circa 0,24 kWh am Tag. Bei einem theoretischen Strompreis von 31,5 Cent/kWh, sind das Kosten von etwa 0,94 € täglich.*

*Alle Zahlenwerte haben sich aus Bundesdurchschnitten und Herstellerangaben ergeben.

Preis- und Leistungsverhältnis einer Leuchtstoffröhre

Wenn man mit dem Preis der anderen Beleuchtungen nicht so recht zufrieden ist, bekommt man für einen Preis von 5-20 € (ohne Halterung oder Vorschaltgerät) schon einiges geboten. Obwohl eine Leuchtstoffröhre bis zu 5 Jahre Lebensdauer hat, sollte sie laut diversen Empfehlungen dennoch einmal im Jahr, aufgrund von Leistungsabfall, ausgetauscht werden.

Zur damaligen Zeit überwogen die Vor- den Nachteilen. Aber aufgrund der rasant guten Entwicklung der LED-Beleuchtung im Bereich der Aquaristik hat man damit die Nachteile, vor allem die Gesundheitsgefährdenden, maximal minimiert und noch mehr Vorteile geschaffen.

💡 Anmerkung: Solltest du bereits im Besitz von Leuchtstoffröhren und einem passenden Beleuchtungsgestell sein, ist dies kein Grund es bei einem eventuellen Umrüsten auf LED-Beleuchtungen auf den Schrott zu bringen. Einige Hersteller haben mittlerweile LED-Röhren mit denselben abmaßen alter Leuchtstoffröhren im Angebot.

Halogenlampen

Halogenlampen erzeugen Licht, indem sie Strom über eine Glühwendel fließen lassen, wodurch Abwärme erzeugt wird. Mit Hilfe von Füllmaterial wie Jod oder Brom innerhalb des Körpers erzeugen diese Komponenten das für uns sichtbare, rot-gelblich wirkende Licht. Eine Halogenlampe schafft es so auf eine Leuchtkraft von circa 3200 Kelvin und löste damit die uns bekannte Glühbirne (circa 2700 Kelvin) ab. Auch die Energieersparnis der Halogenlampen von circa 20 % und die Lebensdauer von bis zu 4.000 Stunden (doppelt so lange) waren da maßgebend. Für damalige Verhältnisse war das kein schlechter Deal.
Sie führen aber eher zu einer punktartigen Beleuchtung und eignen sich eher für das Beleuchten großer Dekorationselemente. Um das gesamte Aquarium beleuchten zu können, benötigt man oftmals noch einige Reflektoren.

Vor- und Nachteile im Überblick

Vor- und Nachteile einer Halogenlampe

Vorteile:

  • dimmbar
  • geringe Anschaffungskosten
  • neutrales Licht

Nachteile:

  • Verbrennungsgefahr durch hohe Abwärme
  • stoßempfindlich bei eingeschalteter Spannung
  • hoher Energieverbrauch

Verbrauch einer Halogenlampe

Halogenlampen benötigen, um dieselbe Lumenzahl wie Leuchtstoffröhren zu erzeugen, circa 5-10 Watt weniger Leistung. Das entspricht einem theoretischen Stromersparnis gegenüber den Leuchtstoffröhren von 0,15 € täglich.*

*Beim Strompreis haben wir uns an den Bundesdurchschnitt gehalten.

Preis- und Leistungsverhältnis einer Halogenlampe

Auch wenn Halogenlampen im Vergleich zu den alten Glühbirnen oder auch den Leuchtstoffröhren gut dastehen, einen geringeren Stromverbrauch und eine längere Lebensdauer haben, der Preis mit durchschnittlich 5-15 € gut ist, so sind sie heutzutage keine wirkliche Alternative mehr. Im Vergleich zu Energiesparlampen oder LEDs sind sie ineffizient geworden. Sie sind nicht Temperatur-neutral für das Wasser und auch bei der Stoßfestigkeit hängen sie den neueren Techniken sehr hinterher.

💡 Anmerkung: Auch für die Halterungen von Halogenlampen gibt es LED-Leuchten mit der gleichen Fassung. Hierbei ist lediglich darauf zu achten, ob man Hoch- oder Niederspannungslampen benutzt hat. Diese müssen natürlich durch die passenden LED-Birnen ersetzt werden.

HQI-Brenner

HQI-Brenner werden oft auch als Metalldampflampen bezeichnet. Um Licht zu erzeugen, bedienen sie sich unter anderem an Gasen, oftmals Xenon oder Neon. Farbwiedergabe und Lichtausbeute werden durch die Halogenverbindungen und seltenen Erden stark gesteigert.

Durch die immens hohe Leistung und den chemischen Reaktionen innerhalb des Brenners wird dieser sehr heiß, weswegen hierbei eine hohe Verbrennungsgefahr herrscht. Metalldampflampen kommen häufig noch in der Veranstaltungsbranche zum Einsatz. Auch haben sie eine geringe Lebensdauer und laufen teilweise Gefahr, durch den hohen Druck im Gefäß zu bersten und heiße Glassplitter in der Gegend zu verstreuen.

💡 Anmerkung: Aufgrund ihrer hohen Leistung finden HQI-Brenner ihren Anwendungsbereich hauptsächlich in der Meeresaquaristik.

Letzte Aktualisierung am 3.08.2021 / Affiliatelinks (Werbung) / Haftungsausschluss für Preise / Als Amazon-Partner verdienen wir an qualifizierten Käufen. / Bilder von der Amazon Product Advertising API

Vor- und Nachteile im Überblick

Vor- und Nachteile von einem HQI-Brenner

Vorteile:

  • hohe Lichtausbeute
  • natürliche Farben

Nachteile:

  • hoher Energieverbrauch
  • niedrige Lebensdauer
  • Quecksilber verarbeitet

Verbrauch von einem HQI-Brenner

Das HQI-Brenner echte Stromfresser sind, haben schon erwähnt. Wir konnten in Erfahrung bringen, dass sie aufgrund der benötigtem Vorschaltgeräte bis zu 20 % mehr verbrauchen, als es der Hersteller angibt.

Preis- und Leistungsverhältnis von einem HQI-Brenner

Einen HQI-Brenner kann man nicht direkt mit einer Aquarium LED-Beleuchtung vergleichen. Auf den ersten Blick ist ein HQI-Brenner, was die Stromkosten angeht ein ganz schöner Verschwender, wohingegen die Anschaffungskosten zwischen 20-80 € sehr gering sind. Hinzu kommt, dass der Markt an LED Alternativen noch sehr klein ist, somit sind die Alternativen noch sehr teuer und in der Effizienz nicht so gut wie die HQI-Brenner.

Aquarium LED-Beleuchtung

Die Aquarium LED-Beleuchtung ist den anderen Leuchtmitteln einiges voraus. Anders als die anderen Beleuchtungen, funktioniert die LED weder über Glühwendeln, noch über Gas, um Licht zu erzeugend. LED steht für Licht-emittierende Diode, wobei jede einzelne Diode im gesamten Beleuchtungssystem aus 2 Schichten von Halbleitern besteht. Beide Halbleiter sind dabei mit Elektronen geladen, der eine positiv, der andere negativ. Bereits eine geringe Spannung reicht aus und die positiv geladenen Elektronen schießen los in Richtung des negativ geladenen Halbleiters. Während dieser mikroskopisch kleinen, aber dennoch gigantischen Aktion entstehen winzige Lichtblitze, die als dauerhaft leuchtendes Weiß zu sehen sind.

Keine Produkte gefunden.

Vor- und Nachteile im Überblick

Vor- und Nachteile einer Aquarium LED-Beleuchtung

Vorteile:

  • hohe Lebensdauer
  • Wassertemperatur wird nicht beeinflusst
  • geringer Stromverbrauch
  • platzsparend
  • gebündeltes Licht ohne zusätzliche Reflektoren
  • stoßfest

Nachteile:

  • höhere Anschaffungskosten

Verbrauch einer Aquarium LED-Beleuchtung

Nicht nur das man sich ein ständiges Auswechseln der Leuchtmittel spart, auch eine höhere Lichtausbeute ist mit einer LED-Beleuchtung garantiert. Natürlich ändert sich auch der Stromverbrauch mit großen Schritten in eine positive Richtung. Je nachdem welche Beleuchtung im Vergleich gezogen wird, liegt die Energieersparnis einer LED-Beleuchtung bei gleicher Leistung zwischen 50-80 %. Gute Aquarium LED-Beleuchtungen haben einen Wert von 100 Lumen pro Watt

Preis- und Leistungsverhältnis einer Aquarium LED-Beleuchtung

Die LED-Beleuchtung glänzt vor allem mit ihrem geringen Stromverbrauch und der Effizienz. Aber auch im Punkt der Steuerbarkeit sucht sie ihres Gleichen. Obwohl sie vor nicht allzu vielen Jahren aufgrund der hohen Anschaffungskosten mit Skepsis betrachtet wurde, hat sie sich mittlerweile zum Standard in der Aquaristik etabliert, wodurch der Markt stetig angewachsen ist. Mittlerweile bekommt man gute Beleuchtungssysteme schon ab 60 €.

RGB LED-Beleuchtung

Im Gegensatz zu einer einfachen Aquarium LED-Beleuchtung arbeitet die RGB LED-Beleuchtung mit mindestens 3 Leuchtdioden pro Modul, je in den Farben rot, grün und blau. Sie produziert damit zwar ebenfalls das uns bekannte LED-Weiß, kann es aber in unterschiedlichen Farbintensitäten mischen. Das Ziel dahinter ist es, das Licht exakt so zu verteilen, wie es benötigt wird. Also auch rotes Licht bis zum Grund strahlen zu lassen, falls gewünscht.

NICREW RGB Plus Aquarium LED Beleuchtung, Aquarium Lampe für Pflanze, Aquarium Pflanzenlicht, Aquarium Komplett automatisiertes LED-Licht, LED-Beleuchtung für Aquarien für Pflanzenwachstum, 76-94cm
  • Ahmt allmählich den Effekt eines langsamen Sonnenaufgangs, hellen Tageslichts und sanften Sonnenuntergangs nach und bietet Ihren Tieren einen natürlichen Beleuchtungszyklus.
  • Mehrere Wettereffekte, einschließlich Wolkendecke und Gewitter.
  • Das einstellbare volle Spektrum dieses Lichts ist perfekt für ein starkes Pflanzenwachstum bei lebendigen Farben.
  • 4 separate Speicherplätze, in denen Benutzer ihre benutzerdefinierten Farben und Intensitäten speichern und darauf zugreifen können.
  • Die mit Infrarot ausgestatteten Fernbedienungen ermöglichen es dem Gerät, rund um die Uhr in den Freisprechmodus zu wechseln, den Wettermodus zu aktivieren und Ihren eigenen Farbmodus anzupassen.

Letzte Aktualisierung am 3.08.2021 / Affiliatelinks (Werbung) / Haftungsausschluss für Preise / Als Amazon-Partner verdienen wir an qualifizierten Käufen. / Bilder von der Amazon Product Advertising API

Vor- und Nachteile im Überblick

Vor- und Nachteile einer RGB LED-beleuchtung

Vorteile:

  • steuerbar
  • effizient
  • hohe Lebensdauer

Nachteile:

  • hohe Anschaffungskosten

Verbrauch einer RGB LED-Beleuchtung

Obwohl die RGB-LED mindestens 2 LEDs mehr hat, verbraucht sie nur unwesentlich mehr Strom als eine Standard-LED-Beleuchtung. Genießt aber alle weiteren Vorteile gegenüber den älteren Beleuchtungen.

Preis- und Leistungsverhältnis einer RGB LED-Beleuchtung

Wie auch beim Verbrauch, profitiert die RGB-LED-Beleuchtungen auch hier von allen Vorteilen der Standard-LED. Sie setzt allerdings noch einen drauf und punktet mit dem gesamten Farbspektrum. Ein Set geht schon ab einen Preis von 60 € los.

💡 Anmerkung: Wenn du mehr über das Thema RGB-LED-Beleuchtung und den Vergleich mit einer Standard-LED-Beleuchtung wissen möchtest, dann schaue doch gerne hier vorbei.

Weitere Möglichkeiten für die Aquarium Beleuchtung

Die Art und Weise dein Aquarium zu beleuchten ist sehr vielfältig. Ebenso vielfältig ist auch die Erweiterung dafür. Durch die ständige Weiterentwicklung in der Technik und auch der hohen Nachfrage an Zubehörteilen für die Beleuchtung im Allgemeinen sind die Möglichkeiten immens. Du kannst beispielsweise mittels Zeitschaltuhr deine Beleuchtung automatisch an und abschalten lassen, mit Hilfe von Dimmern einen Tagesanfang simulieren und vieles mehr. Hier schlüsseln wir dir einmal einige solcher Möglichkeiten auf.

Beleuchtungszeit

Bevor wir nun aber über die vielseitigen Möglichkeiten der Erweiterung sprechen, wollen wir einmal über die eigentliche Dauer der Beleuchtungszeit reden.

Hast du die für dich optimale Beleuchtung gefunden, bist du schon einen großen Schritt weiter.
Nun gilt es zu wissen, wie lange die Aquarium Beleuchtung am besten eingeschaltet bleiben soll. Für gewöhnlich orientiert man sich hierbei an den natürlichen Tag- und Nachtphasen.

💡 Anmerkung: Bei einer dauerhaft eingeschalteten Beleuchtung ist das Risiko der Algenbildung enorm hoch, denn diese breiten sich bei Wärme und Licht besonders gut aus.

Benötigt man eher eine schwache Beleuchtung, so empfiehlt es sich eine Beleuchtungsdauer von circa 12 Stunden einzuhalten. Bei einer mittleren Beleuchtungsstärke ist eine Dauer von 9-10 Stunden angeraten. Wenn die Beleuchtung aber sehr stark benötigt wird, sollten 8 Stunden das Maß sein. So können sich auch die Pflanzen genügend erholen, um ausreichend Energie für die Photosynthese aufzubringen. Aber auch für die anderen Aquarienbewohner ist die Pause sehr wichtig. Fische und andere Tiere geraten bei einer ausdauernden Beleuchtung schnell unter Stress, was bekanntlich auf die Kosten der Lebenserwartung geht.

In der Aquaristik wird auch oft über Pausen während der Beleuchtungszeit diskutiert. Zum Beispiel schalten einige Aquarianer das Licht nach einer Dauer von 4-6 Stunden für eine kurze Zeit aus. Das soll den natürlichen Rhythmus noch näher kommen, wie zum Beispiel gewissen Wolkenphasen. Hierfür gibt es aber auch andere Möglichkeiten. Welche genau das sind, zeigen wir dir jetzt.

Zeitschaltuhren

Für die Tiere und Pflanzen ist es wichtig, dass die Beleuchtungsphasen nicht zu stark variieren, sondern regelmäßig und gleichbleibend sind. Das sorgt dafür, dass sie sich auf einen natürlichen Rhythmus einstellen können. Hierfür muss das Licht ständig zur gleichen Zeit ein- und ausgeschaltet werden. In diesem Fall lohnt sich eine Zeitschaltuhr für die regelmäßigen Beleuchtungsphasen. Einmal genau geplant und eingestellt, läuft man keine Gefahr der Unter- oder Überbeleuchtung mehr. Außerdem schafft es mehr Zeit, sich anderen Dingen widmen zu können.

Angebot
Brennenstuhl Zeitschaltuhr MZ 20, mechanische Timer-Steckdose (Tages-Zeitschaltuhr mit erhöhtem Berührungsschutz) grau
  • Mechanische Zeitschaltuhr mit 24 Stunden Programm und erhöhtem Berührungsschutz
  • Der minimale Schaltabstand der Zeitschaltuhr beträgt 15 Minuten
  • Mit erhöhtem Berührungsschutz: Kunststoffplättchen verschließen die Kontakte der Steckdose
  • Einfache Bedienung ermöglicht 96 Ein-/Ausschaltzeiten pro Tag
  • Lieferumfang: 1 x Zeitschaltuhr MZ 20 in der Farbe grau - in bester Qualität von brennenstuhl

Letzte Aktualisierung am 2.08.2021 / Affiliatelinks (Werbung) / Haftungsausschluss für Preise / Als Amazon-Partner verdienen wir an qualifizierten Käufen. / Bilder von der Amazon Product Advertising API

Von Zeitschaltuhren gibt es mehrere Varianten. Darunter auch manuelle und digitale. Manuelle Zeitschaltuhren lassen sich über kleine Rädchen einstellen und programmieren, sind aber nur im 15-Minuten-Takt einstellbar und verfügen über keine Wochenplanung. Dafür sind sie sehr günstig und für die Aquarium Beleuchtung völlig ausreichend.

Digitale Zeitschaltuhren hingegen lassen sich über ein Display bedienen. Dabei kann man sie auf die Minute genau einstellen und auch für jeden Tag eine eigene Ein- und Abschaltzeit bestimmen. Dies ist jedoch bei einer Aquarium Beleuchtung kontraproduktiv. Der Vorteil hier liegt eher darin, dass digitale Zeitschaltuhren einen integrierten Dimmer haben, dem wir uns jetzt zuwenden.

RATEL Digitale Elektronische Zeitschaltuhr Steckdose, 10 Programmierbarer Plug-In-Timer-Schalter mit Reset-Tool, LCD Display und Anti-Theft-Zufallsmodus für Beleuchtung, Lüfter usw.
  • 24-STUNDEN / 7 TAGE PROGRAMMIERUNG: Bis zu 10 verschiedene EIN / AUS-Programme pro Tag. Jedes von Ihnen eingestellte Programm wird einmal pro Woche wiederholt. Mit dem integrierten Akku-Backup behält das Gerät die Programmierung auch bei einem Stromausfall bei und erspart Ihnen die Notwendigkeit, neu programmieren zu müssen - bequem zu bedienen.
  • ENERGIEEINSPARUNG:Automatisches Ein- und Ausschalten von Lampen, Weihnachtsbeleuchtung, Ventilatoren, Luftbefeuchtern und anderen Geräten spart Zeit und Geld und rationalisiert Ihre täglichen Abläufe.
  • ANTI-THEFT-ZUFALLS-MODUS-DESIGN: Nützliche Sicherheitsvorkehrung - bietet eine zufällige Option für das Ein- und Ausschalten der Beleuchtung zu unterschiedlichen Zeitpunkten, wenn Sie nicht zu Hause sind, und hilft dabei, Einbrecher zu mystifizieren
  • EINFACH ZU BEDIENEN: verfügt über ein großes LCD-Display und einen praktischen Handbedienungsschalter, mit dem Sie die Programme überspringen können, wenn sich Ihr Zeitplan ändert.
  • WAS SIE ERHALTEN: Ihr Paket wird mit 1 x digitalem Timer-Stecksockel, 1 x Bedienungsanleitung, 1 x Reset-Tool geliefert. Unsere sorglose 18-monatige Garantie und freundlicher Kundenservice. Kein Risiko - kaufen Sie unser Produkt mit Vertrauen und Sie werden es lieben.

Letzte Aktualisierung am 3.08.2021 / Affiliatelinks (Werbung) / Haftungsausschluss für Preise / Als Amazon-Partner verdienen wir an qualifizierten Käufen. / Bilder von der Amazon Product Advertising API

Dimmer

Die Auswahl der richtigen Beleuchtung war der erste große Schritt, das Einrichten der Beleuchtungszeit der Zweite.

Nun können wir mit Hilfe eines Dimmers noch mehr Natürlichkeit in den Rhythmus der Lebewesen innerhalb des Aquariums bringen. Bislang wird das Licht lediglich ein- und wieder ausgeschaltet. Ein Dimmer sorgt aber dafür, dass die Aquarium Beleuchtung nicht sofort auf 100 % Leuchtkraft oder wieder auf 0 % fällt, sondern sich beim Einschalten langsam von 0 auf 100 % steigert und beim Ausschalten genau umgekehrt wieder sinkt. Ziel dahinter ist es, den natürlichen Sonnenauf- und Sonnenuntergang zu simulieren. So können auch die Aquarienbewohner entspannt in den Tag oder in die Nacht starten.

💡 Anmerkung: Wichtig zu beachten ist, dass deine ausgewählte Beleuchtung auch wirklich dimmbar ist. Neben Leuchtstoffröhren eignen sich vor allem die Aquarium LED-Beleuchtungen für diese Technik.

Mondphasen und Wolken-Simulatoren

Zu beobachten ist, dass unter immer mehr erfahrenen Aquarianern ein Trend zur Simulation von Mondlicht innerhalb des Aquariums kommt. Auch eine Wolkenphase bei Tag und Nacht oder bei Halb- und Vollmond wird immer häufiger simuliert. Einige Hersteller haben bereits auf diesen Trend reagiert und ein gutes Portfolio für den Markt bereitgestellt.

In der Natur kommt es immer wieder vor, dass sich große dunkle, aber auch kleine helle Wolken vor die Sonne oder den Mond schieben. Dabei geht das Licht aber nicht gleich aus, es wird lediglich verdunkelt. Genau dies möchte man mit Simulatoren für Wolkenphasen erreichen. Damit schafft man noch natürlichere Verhältnisse innerhalb des Aquariums. Aber auch für uns Menschen ist diese Art der Simulation recht angenehm.

Wie die Wolken sind auch Mondphasen ganz natürlich. Die Technik hierfür ist mittlerweile schon so gut entwickelt, dass vom abnehmenden Mond, über Halbmond bis hin zum Vollmond alles simuliert werden kann.
Davon profitieren auch die Aquarianer selber. Denn auch während der Nachtphase scheint ein sanftes Licht auf das Aquarium und es ist nicht ganz dunkel. Nachtaktive Lebewesen ziehen ihren Vorteil aus dieser Beleuchtung und verhalten sich natürlicher, was wir aufgrund des Mondlichts gut beobachten können.
Aber auch Jungtieren wird dieses Nachtlicht zum Vorteil, es hilft ihnen bei einer besseren Orientierung.

Alles in allem spiegelt eine Mondlichtsimulation einen noch natürlicheren Lebensraum wieder, wodurch sich alle Lebewesen innerhalb des Aquariums wohler fühlen.

DC12 V 24 V 20 A Regler programmierbar Zeit LED Dimmer mehrzweckgeräte Regler des Zeit des Kanal-5 Kanäle für RGB RGBW Dual Farbe nur Licht des LED-Zähler (schwarz)
  • Time Controller --Die Geräte von Beleuchtung automatisch an-/Ausschalten entsprechend Ihrer Einstellungen
  • Hohe Kompatibilität --Unterstützt 1 A Ausgang 5 Kanäle für RGBW/RGB/zweifarbig/LED Beleuchtung von einem einzigen Farbe
  • LED Display --Auswahl von Farbe, Helligkeit, einstellbare Zeit und Geschwindigkeit-Kontrolle Produkte von Beleuchtung
  • Weitgehend benutzt --Pflanzenlichter, Lichtwachstum, Kastenlichter, Bühnenlicht,Zuhause usw.
  • Versorgungsspannung: DC12/24 V/Statische Stromverbrauch: < 0.5 W/Ausgangsstrom max: 20 A/Ausgabe: 5 Kanäle

Letzte Aktualisierung am 3.08.2021 / Affiliatelinks (Werbung) / Haftungsausschluss für Preise / Als Amazon-Partner verdienen wir an qualifizierten Käufen. / Bilder von der Amazon Product Advertising API


Einfluss des Lichts auf das Aquarium und den Menschen

In diesem Punkt möchten wir einmal näher darauf eingehen, was die Beleuchtung in deinem Aquarium beeinflusst und auch, wie sich das Licht selber auf den Menschen einwirkt.

Einfluss auf den Menschen

Der Mensch benötigt das Licht vor allem, um Bewegungen wahrzunehmen, Farben zu unterscheiden und Kontraste erkennen zu können. Das Licht hat für uns aber noch weitaus mehr Bedeutung. So beeinflusst es unseren Stoffwechsel (positiv) und auch den Hormonhaushalt. Selbst die Durchblutung wird durch Lichteinwirkung angeregt. Und auch den gewohnten Tag- und Nachtzyklus haben wir durch die Einwirkung des Sonnenlichts. Des Weiteren kann das richtige Licht auch unsere Müdigkeit senken sowie unsere Produktivität steigern. Wie dir sicherlich schon aufgefallen ist, beeinflusst das Licht auch unsere Stimmung und das Wohlbefinden.

Einfluss auf die Aquarienpflanzen

Für das Wachstum der Pflanzen ist die richtige Lichtmenge und auch die Lichtfarbe entscheidend. Hier beeinflusst das Licht die Intensität des Wachstumes, sowie das Aussehen der Pflanze. Auch die Vitalität profitiert von einer guten Beleuchtung. Ist die Menge und Farbe gut gestellt, fördern wir damit die Photosynthese und damit die Gestaltbildung der Aquariumpflanze.

Jedoch darf hier nicht einfach freudig drauf losgeleuchtet werden. Pflanzen haben, so wie wir Menschen auch, einen geregelten Rhythmus. Dabei benötigen sie täglich eine Nachtruhe von mindestens 6 Stunden um sich „erholen“ zu können.

Während der Tagesphase ist es wichtig, dass die Pflanzen keiner zu starken Beleuchtung ausgesetzt sind. Diese kann dazu führen, das sie braune Stellen bilden und schlussendlich absterben. Aber auch zu wenig Lichtstärke ist nicht gut. Hierbei kann es zu einem Ausblassen und Stopp im Wachstum kommen.

Einfluss auf die Tiere

Aquarienbewohner wie beispielsweise Schnecken, Krebse oder Fische benötigen ebenfalls wechselnde Lichtverhältnisse für ihren Biorhythmus. Ist die Beleuchtungsdauer zu lang oder das Licht zu hell, so kann sich dies bei Tieren sehr schnell in Stress umwandeln. Aus diesem Grund solltest du dich vor einem Kauf von Tieren erst einmal über die Art, die Menge, die Dosis, sowie die Dauer der Beleuchtung, welche für die Tiere gut ist, informieren.

Allgemein ist es zu empfehlen, das Aquarium nicht länger als 12 Stunden am Tag zu beleuchten.
Unter erfahrenen Aquarianern hat sich sogar eine noch viel kürzere Beleuchtungsdauer etabliert.
Dabei schalten sie während der Beleuchtungsphase sogar die Lichtquelle ab. Um das in einem Rhythmus machen zu können eignen sich Zeitschaltuhren optimal.


Die Wirkung der Lichtfarben auf Organismen

Wenn wir schon über die Beeinflussung des Lichts auf die Organismen sprechen, wollen wir auch gleich tiefer darauf eingehen wie sich das Farbspektrum, insbesondere mit den Farben Rot, Grün und Blau, auf dich, das Aquarium und auch die Umwelt auswirkt. Wie im letzten Punkt liegt unser Hauptaugenmerk auch hier wieder bei Mensch, Tier und Pflanze. Dabei haben wir uns beste Mühe gegeben, es so einfach wie möglich und doch verständlich zu halten.

Einfluss der Lichtfarbe auf den Menschen

Wie weiter oben bereits erwähnt ist der Einfluss des Lichts auf den Menschen sehr weitläufig und komplex. Aber was oder wie genau löst das Licht solche Reaktionen in uns aus? Die Antwort darauf haben kurz und knackig, aber dennoch informativ und wissenswert für dich aufgeschrieben.

Rotes Licht

Kraftvoll, aktiv, energiegeladen. All das sind Eigenschaften von rotem Licht. Es wirkt aber auch schnell aggressiv und fördert die Aufmerksamkeit in uns, wenn dessen Anteil zu hoch wird. Aus diesem Grund sind Gefahrenschilder und gefährliche Orte oftmals rot markiert.

Durch eine gewisse Menge von rotem Licht kann auch die Leistung gesteigert werden. Zeitgleich erhöht sich aber auch der Herzschlag was zu einer erhöhten Förderung von Adrenalin im Körper führt. Auf uns schlägt diese körperliche Reaktion oftmals in Nervosität und Unruhe um

Grünes Licht

Grünes Licht hingegen wirkt beruhigend auf den Menschen. Wir assoziieren es oftmals mit der Natur und dem Einklang, wodurch wir entspannen können. Diese Entspannung legt sich auch auf die Atemfrequenz nieder. Sie wird ebenso wie der Herzschlag spürbar gesenkt. Das ist im Übrigen derselbe Grund, weshalb Ruheräume oftmals mit vielen Grüntönen ausgestattet sind.

Blaues Licht

Mit dem blauen Licht verbinden wir sehr häufig das Meer. Und mit ihm ein Gefühl der Ferne und Weitsicht. Aus diesem Grund wirkt es auf uns Menschen sehr beruhigend, zugleich fördert es aber auch die geistige Entspannung und Konzentration. Auf diese Ereignisse reagiert der Körper mit einer spür- und messbaren Absenkung von Herzschlag und Blutdruck.

Interessant zu wissen ist auch, dass Räume, in denen vor allem Konzentration und Produktivität erforderlich sind (zum Beispiel in Werksstätten oder Schulen). Auch wirken blau beleuchtete Räume nachweislich kälter auf uns, als es die tatsächlich gemessene Temperatur ist.

💡 Anmerkung: Die einzelnen Farben lösen bei jedem Menschen fast immer die gleichen Gefühle aus. Dennoch wirkt es von Mensch zu Mensch unterschiedlich. So regiert der eine Mensch zum Beispiel schneller aggressiv auf rotes Licht als ein Anderer. Wohingegen sich dieser unter bläulichen Licht besser konzentrieren kann.

Einfluss der Lichtfarbe auf die Pflanzen

Wie bei Menschen reagieren auch Pflanzen von Art zu Art unterschiedlich auf die jeweiligen Lichtfarben. Hier wollen wir dir einmal explizit erklären, wie genau die Aquarienpflanze mit dem Licht arbeitet und wie sie von Diesem beeinflusst wird.

Längenwachstum

Wenn von Längenwachstum gesprochen wird, meint man damit hauptsächlich die einzelnen Stängel der Pflanze. Das Längenwachstum wird mit Hilfe von rotem beziehungsweise warmen Licht gefördert. Die Pflanzen neigen bei einer zu warmen Lichteinstrahlung allerdings zu einem schnellen und ausgedünnten Wachstum.

💡 Anmerkung: Längenwachstum wird lediglich bei einer dauerhaften warmen oder besser gesagt unter rot-gelber Beleuchtung beeinflusst.

Gestaltbildung

Der Ausbau von Wurzeln, den einzelnen Blüten und allen anderen Ausläufern der Pflanzen, wird in der Gestaltbildung durch Licht gestärkt und gefördert werden. Hierbei kommt es weniger auf die Farbe, sondern vielmehr auf einen regelmäßigen und definierten Tag- und Nachtrhythmus an.

💡 Anmerkung: Es schadet dem Pflanzenwachstum nicht, wenn man während der Tageszeit die Beleuchtung herunterregelt oder gar ausschaltet. In der Nachtphase sollte ein zuschalten der Beleuchtung aber tunlichst vermieden werden, da Pflanzen hiervon zwangsläufig im Wachstum geschwächt werden.

Lageveränderung

Bei der Lageveränderung spricht man von der Wuchsrichtung der Aquarienpflanzen. Gesehen hat dieses Prinzip schon einmal jeder in der Natur. Dabei geht es nämlich um Folgendes: Die Pflanzen wachsen immer in die Richtung der Lichtquelle. Wenn das Aquarium eine gleichmäßige Ausbreitung der Beleuchtung aufweist, wird ein gleichmäßiges Wachstum in die Breite in Höhe garantiert. Ist der Lichteinfall jedoch nur einseitig, ist es sehr wahrscheinlich das sich die Pflanzen dem Licht zuwenden und schräg wachsen.

Photosynthese

Damit Pflanzen richtig grün werden können, müssen sie Photosynthese betreiben. Erklären lässt sich das wie folgt: Pflanzen bedienen sich an Licht, Wasser und CO2, um Glucose und Sauerstoff zu produzieren. Diese Elemente sind essenziell für das Wachstum.

Die grüne Farbe produzieren Pflanzen mit Hilfe der Chloroplasten im Membran. Diese enthalten nämlich Chlorophyll, welches das Licht aufnimmt, anschließend verarbeitet und somit die Photosynthese antreibt.

💡 Anmerkung: Da Wasser ein hervorragender Filter für rotes Licht ist, haben Pflanzen über die Zeit gelernt, mit blauem Licht zu arbeiten und die Photosynthese auch mit einem geringen Anteil an rotem Licht voranzutreiben.

Einfluss der Lichtfarbe auf Tiere

Nachdem wir den Einfluss der Lichtfarben auf Mensch und Pflanze erklärt haben, widmen wir uns nun den Tieren. Bei ihnen spielt, entgegen Mensch und Pflanze, der Einfluss eine eher untergeordnete Rolle. Für Tiere selbst ist lediglich ein geregelter Tag- und Nachtrhythmus sehr wichtig. Darauf reagieren die Arten dann so unterschiedlich wie wir Menschen auf die Farben. Während die eine Rasse mit dem Sonnenaufgang ihren Tag beginnt und ihren Ablauf angeht, werden andere Rassen erst zur Abenddämmerung oder Nacht richtig aktiv und beginnen erst dann ihren Zyklus.

Worauf genau deine gewünschte Tierart im Aquarium Wert legt, kannst du ganz einfach im örtlichen Zoohandel oder im Internet erfragen.

RGB LED und Aquarium LED-Beleuchtung nebeneinander
Eine reinweiß LED-Beleuchtung mit einer RGB LED-Beleuchtung im größen Vergleich. Die reinweiß LED Beleuchtung schafft es mehr Lumen pro Watt in einem kleineren Gehäuse zu produzieren. | © Sascha & Phil – aquascape-aquaristik.de

Aquarium Beleuchtung kaufen: Worauf gilt es zu achten?

Bislang haben wir schon viel darüber gesprochen was das Licht bewirkt, wo die Unterschiede und Vorteile der einzelnen Beleuchtungen liegen und wie du es gestalten kannst. Jetzt erklären wir dir alles Wichtige über die Farbtemperatur, Leuchtkraft und auch die Größe deiner Beleuchtung.

Lumen- oder Wattzahl

In der Aquaristik galten lange Zeit Leuchtmittel als Standard, die ihre Leistung in der Einheit Watt Angaben. Durch die immer weiter fortschreitende Technik und die Einführung der LED-Technik in die Aquaristik, nicht zuletzt ihre Standardisierung, hat sich dieser Wert aber in den neuen Wert Lumen gewandelt.

Mit der Neuerung einhergehend, gibt es für alteingesessene Aquarianer aber ein Problem mit ihrem Lichtbedarf. Dieser wurde in der Aquaristik nämlich relativ standardisiert und in die Kategorien Easy (leicht), Medium (Mittel) und Advanced (stark) unterteilt. Allerdings noch mit alten Leuchtmitteln und der Einheit Watt.

Bevor wir dir erklären, wie du ganz einfach dem Lichtbedarf in deinem Aquarium berechnest, zeigen wir dir einmal die einzelnen Kategorien.

Für die 1. Kategorie (Easy) ist man sich unter vielen Aquarianern bei einem Wert von 0,25 Watt/Liter einig. Bei einer Aquarium LED-Beleuchtung liegt dieser bei etwa 15 Lumen. In der 2 Kategorie (Medium) liegt die Leistung bislang bei 0,5 Watt/Liter, welches einer Lumenzahl von etwa 30 entspricht. Bei der 3 Kategorie (Advanced) ist der Wert bislang aufgrund der anspruchsvollen Pflanzen bei 1 Watt/Liter, welcher bei einer Aquarium LED-Beleuchtung mit 60 Lumen vergleichbar ist.

💡 Anmerkung: Bei alten Leuchtmitteln wurden die Werte berechnet, indem man die Leistung (Watt) durch die Literzahl des Aquariuminhalts gerechnet hat.

Nun kommen wir aber zur Berechnung der Wattzahl für deine Aquarium Beleuchtung.

Diese ergibt sich ganz leicht aus folgender Formel: Volumen x Lichtbedarf = Wattzahl
Aus dieser Formel ergibt sich folgendes Beispiel: Ein Aquarium, welches nur einen mittleren Lichtbedarf von 0,5 Watt/Liter benötigt und ein Volumen von 60 Litern hat, braucht eine Beleuchtung mit einer Leistung von 30 Watt.

Solltest du schon einen dieser Werte für dich errechnet haben, aber auf LED- Beleuchtungen umgerüsten oder gar mit einer solchen einsteigen, dann gilt für dich Folgendes: Bei der Berechnung musst du lediglich entscheiden, welche Beleuchtungsstärke du haben möchtest und berechnen, wie viel Liter Wasser in deinem Aquarium sind. Hast du diese Werte, kann es auch schon losgehen.

Zum Beispiel: 15 Lumen (schwach) x 60 Liter= 900 Lumen.

Hast du die Lumen ausgerechnet, dann hast du den Wert, welche Stärke deine Aquarium LED-Beleuchtung mindestens aufweisen muss, um den benötigten Lichtbedarf abdecken zu können. In unserem Beispiel muss die neue Beleuchtung mindestens einen Wert von 900 Lumen erreichen.

💡 Anmerkung: Beim Kauf einer Aquarium LED-Beleuchtung solltest du unbedingt darauf achten, dass der Hersteller eine Angabe über die tatsächlich erzeugten Lumen gemacht hat.

Farbtemperatur

Bei der Angabe der Farbtemperatur bezieht man sich auf den Wert Kelvin. Als Referenz dient uns hierbei das Tageslicht, welches einen Kelvinwert von 5.500 hat. Das Sonnenlicht selber hat im Vergleich dazu in etwa 7.000 Kelvin.

Man möchte meinen, dass das Sonnenlicht mit seinem Kelvinwert ganz schön warm ist. Deshalb ist es gut zu wissen, dass: Je niedriger die Angabe des Wertes Kelvin ist, das Licht umso wärmer auf uns wirkt.

💡 Anmerkung: In der Süßwasseraquaristik zieht man meist Aquarium Beleuchtungen ran, die sich möglichst nahe am Kelvinwert von 5.500 befinden. Damit simulieren sie das Tageslicht am genauesten.

Anders herum ist es natürlich genauso. Je höher der Kelvinwert steigt, umso weißer und kühler wirkt das Licht auf uns. Eine optimale Farbtemperatur für Pflanzen im Aquarium liegt zwischen 5.000 und 8.500 Kelvin. Aber auch wenn die Farbtemperatur aus diesem Wert ausbricht, ist ein Leben für Pflanzen und andere Lebewesen möglich. Dieser Wert ist lediglich ein gesundes Mittelmaß um es „allen“ recht zu machen. Natürlich kommt es ganz auf den eigenen Geschmack an. Ganz egal, ob du lieber ein kühleres oder wärmeres Flair bevorzugt, du solltest immer den Kelvinwert im Auge behalten.

Wie weiter oben bereits erwähnt spielt die Lichtfarbe bei Pflanzen eine entscheidende Rolle. Beleuchtungen wie die Standard Aquarium LED-Beleuchtung simulieren das Licht jedoch nur. In diesem Fall ist eine Beeinflussung der Pflanzen nur über die Lichttemperatur möglich.

Während rotes Licht beispielsweise wichtig für ein schnelles Wachstum der Pflanze ist, kann eine zu starke Rotbeleuchtung schnell zu Instabilität bei der Pflanze führen. Blaues Licht hingegen wirkt Wachstumshemmend auf Pflanzen. Damit bringt es einen Ausgleich und sorgt so für ein stabiles und kräftiges Wachstum.

Größe der Beleuchtung

Im Gegensatz zu einigen anderen Punkten, gibt es bei der Größe der Beleuchtung nicht so viel zu beachten. Sie sollte lediglich so groß sein, dass sie das gesamte Aquarium gut ausleuchten kann.
Bei Halogenlampen ist es beispielsweise nicht unüblich, mehrere Leuchtmittel über dem Becken zu platzieren. 2-3 Halogenlampen sind hier keine Seltenheit.

⚠️ Achtung: Zum Wohle deiner Aquarienbewohner solltest du einige geeignete Unterschlupfmöglichkeiten mit in dein Becken integrieren. Zu viel Licht kann sich auch auf sie negativ auswirken, da ist eine kleine Pause bei ihnen gerne gesehen.

💡 Anmerkung: Achte beim Kauf deiner Aquarium Beleuchtung darauf, dass sie oder die Einhausung der Beleuchtung gegen das Eindringen von Fremdkörpern und Wasser geschützt ist. Die zutreffende Schutzklasse hierfür wäre IP 44-68 oder höher.

Weil eine Aquarium Beleuchtung nicht einfach so in der Luft hängen bleibt, benötigt sie noch eine passende Halterung. Das Angebot dafür auf dem Markt ist extrem hoch. Es reicht von Befestigungen an der Aquariumwand, hin zu Beleuchtungen in der Abdeckung, bis zu ganzen Gestellen außerhalb des Aquariums. Aufgrund der unterschiedlichen Bauweisen und Größen des Aquariums kann es vorkommen, das die Beleuchtung selbst bis zu 20 cm kleiner ist als das Aquarium.

Neben diversen anderen Herstellerangaben findet man auch oftmals den Zweck, für den die favorisierte Beleuchtung geeignet ist. Ein Blick darauf lohnt sich vor einem Kauf alle Male.

Verbrauch

So unterschiedlich wie die einzelnen Beleuchtungen in ihrer Funktionsweise sind, so unterschiedlich sind sie auch in Bezug auf ihren Stromverbrauch. Bei älteren Leuchtmittel wie Leuchtstoffröhren oder Halogenlampen lohnt sich ein scharfer Blick auf die benötigte Nutzungsart und Leistung besonders. Im Vergleich zu einer neuen LED-Beleuchtung verbrauchen diese auf Jahr gesehen über 100 € mehr Energiekosten. Dabei ist der Preis für die ständige Auswechselung aufgrund von Verschleiß noch gar nicht einberechnet.

💡 Anmerkung: Gute LED-Beleuchtungen haben laut Herstellerangaben einen Wert von 100 Lumen pro Watt.

⚠️ Achtung: Trotz der vielen Vorteile sollte man sich nicht von zu billigen Beleuchtungen täuschen lassen. Nicht allzu selten kommt es vor, das diese keine korrekten Angaben bei ihren Werten haben. Dies führt zu einer unzureichenden Lichtausbeute und führt im schlimmsten Fall zu erhöhten Stromkosten.

Auch trotz ihrer höheren Beschaffungskosten (im Vergleich zu älteren Beleuchtungsmitteln) sind LED-Beleuchtungen angeraten. Durch ihre hohe Effizienz können sie es innerhalb eines Jahres schaffen, die Mehrkosten wieder reinzuholen.


Fazit

Fazit – Gutes Licht für tolles Leben

Die richtige Wahl der Beleuchtung und Einstellung der Lichtverhältnisse, sowie die Beachtung einiger Regeln scheint auf den ersten Blick etwas viel zu sein. Hat man aber erst einmal ein bisschen ausprobiert und die richtigen Verhältnisse gefunden, so kann man sich entspannt zurücklehnen und sein Aquarium samt der Vielfalten und den wundervollen Farben genießen. Mit ein paar kleinen Erweiterungen schafft man realistische und naturnahe Bedingungen über die sich nicht nur unser Auge erfreut, sondern aus denen auch die Aquarienbewohner eine Menge Vorteile erzielen können. Achtet man nun ein bisschen auf die einzelnen Komponenten, vergleicht gewissenhaft die Produkte, so wird die Beleuchtung nicht nur hervorragend, sie hält sich auch preislich in Grenzen. Auch wenn manche Beleuchtungen anfangs etwas teurer wirken, so profitiert man am Ende durch die Langlebigkeit.

Hat man einmal bei dem Thema der Aquarium Beleuchtung angepackt, öffnet man seinen Augen und den Aquarienbewohnern das Tor zu einem wundervollen Leben.

💡 💡 Unser Preis-Leistung-Tipp für Aquarium Beleuchtung:

NICREW ClassicLED Aquarium Beleuchtung, Aquarium LED Lampe mit Mondlicht, LED Licht für Süßwasser-Aquarien, 53-83 cm, 11 Watt, 7.000K
  • 2 Modi des Lichts: 60 LEDs weiß und 12 LEDs blau, schalten Sie das blaue Licht in der Nacht, können Sie die fluoreszierende Farbe der Korallen Mollusken zeigen, ist der dekorative Effekt ausgezeichnet. Weißes Licht kann bakterizid wirken, es kann das Wachstum der Pflanze fördern.
  • Energieeinsparung und Hohe Qualität: Wir verwenden SMD-LED-Technologie, die von sehr hoher Qualität, das Licht verblasst klein, spart Energie, die Lampe ist aus ABS-Kunststoff, macht Gebrauch gegen Oxidation.
  • Weit Verbreitet: Die ideale Aquarienbeleuchtung für Aquarien, Zisternen, Steingärten, Tierkäfige. Es könnte im Haus, Schlafzimmer, Büro platziert werden.
  • Power: 11W, enorme Helligkeit mit geringem Stromverbrauch, LEDs verbrauchen weniger Energie als effiziente T5-Leuchtstoffröhren.
  • LED-Leuchten für Aquarien: Das LED-Licht wird in Blau oder einem Blau-Weiß-Mix leuchten, eine sehr charmante Atmosphäre schaffen; Höhere Energieeinsparungen als bei herkömmlichen Leuchtstoffröhren.

Letzte Aktualisierung am 20.07.2021 / Affiliatelinks (Werbung) / Haftungsausschluss für Preise / Als Amazon-Partner verdienen wir an qualifizierten Käufen. / Bilder von der Amazon Product Advertising API


FAQ: kleine Fragen – große Antworten

Obwohl wir uns große Mühe gegeben, alles rund um das Thema Aquarium Beleuchtung aufzuschlüsseln, gibt es dennoch ein paar offene Fragen die wir hier nicht unbeantwortet lassen wollen.

Welches Licht hilft gegen Algen?

Ein großer Faktor gegen die Bekämpfung von Algen ist die Beleuchtungszeit. Um übermäßigen Algenwachstum entgegen zu wirken kannst du schon einmal eine Beleuchtungszeit von 8-10 Stunden wählen. Denn mehr Sonnenstunden gibt es in der Natur auch nicht. Eine weitere Möglichkeit wäre eine UV-Lampe. Diese senkt effektiv die Keimbelastung und somit auch das Algenwachstum innerhalb des Aquariums. Auch zur Bekämpfung von Krankheiten der Tiere kann sie helfen, ist aber nur für äußerste Notfälle bedacht da sie auf Dauer größere Schäden anrichten kann.

Kann ein Aquarium zu sehr beleuchtet sein?

Durchaus. Wenn das Aquarium zu lange oder auch zu stark/hell beleuchtet wird, dann löst es oftmals viel Stress in den Aquarienbewohnern aus. Zudem begünstigt es auch das Algenwachstum. Abhilfe gegen den Stress und die Algenbildung ist einmal das absenken der Beleuchtungszeit und Stärke, des Weiteren kann man durch die Bepflanzung oder Dekoration im Aquarium einen Unterschlupf für die Tiere schaffen.


Sale

💡 Aktuelle Angebote von Aquarium Beleuchtungen

Bei der ganzen Fülle an guten Produkten für die Aquarium Beleuchtung kann man schnell mal den Überblick verlieren. Aus diesem Grund haben wir hier einige tagesaktuelle Angebote für dich aufgelistet, um dich weiterhin bei deiner Auswahl zu unterstützen.

Letzte Aktualisierung am 3.08.2021 / Affiliatelinks (Werbung) / Haftungsausschluss für Preise / Als Amazon-Partner verdienen wir an qualifizierten Käufen. / Bilder von der Amazon Product Advertising API

ⓘ Werbehinweis: Alle Inhalte auf dieser Webseite werden unabhängig erstellt. Dabei verlinke ich auf ausgewählte Online-Shops, von denen ich ggf. eine Vergütung erhalte. Mehr Infos.

Unser Anspruch: Wir empfehlen und bewerten nur Produkte, die wir inhaltlich und fachlich beurteilen und empfehlen können. Dabei werden eingeschränkte oder individuelle Empfehlungen zusätzlich erläutert. Wenn wir einzelne Produkte selbst getestet haben, dann wird das an entsprechender Stelle eindeutig kenntlich gemacht.

Vielen Dank für Deine Unterstützung! 💚
Sascha & Phil