4 Dinge, die Du beim Aquarium CO2-Anlage vorbereiten beachten solltest!

Eine Aquarium CO2-Anlage vorbereiten ist nicht das einfachste auf der Welt. Jedoch ist dies trotzdem notwendig, um eine sichere Inbetriebnahme zu erzielen.

Aquarium CO2-Anlagen besitzen einige Vorteile und sorgen dafür, dass das Pflanzenwachstum regelrecht explodiert. Dadurch wird die Pflege hinsichtlich der Pflanzen etwas größer. Die wachsenden Pflanzen sehen jedoch auch kräftiger und gesünder aus. Diese bekommen regelrecht eine neue Farbe im Vergleich zu einem Aquarium, das ohne CO2 betrieben wird. Allein aus diesem Grund ist es den Aufwand Wert, eine Aquarium CO2-Anlage vorbereiten zu müssen.

Bevor CO2-Anlage endlich angeschaltet werden kann, muss erst einmal der Standort, der Aufbau, die Verschlauchung etc. geklärt werden.

eine Nachtabschaltung besteht aus einem Magnetventil und einer Zeitschaltuhr
Die Nachtabschabschaltung lässt sich mit einem Magnetventil und einer Zeitschaltuhr bzw. einer Smart Steckdose leicht und bequem realisieren. | © Sascha & Phil – aquascape-aquaristik.de

Die CO2-Anlage sollte, wenn möglich keine Undichten oder fehlerhaft verschlauchten Stellen besitzen. Auf was es zu achten gilt und wie man am besten eine Aquarium CO2-Anlage vorbereiten kann zeigen wir dir jetzt.


Standort der CO2-Anlage

Um eine Aquarium CO2-Anlage vorbereiten zu können, muss erst einmal der richtige Standort gewählt werden.

Eine Druckgas-CO2-Anlage ist da anspruchslos, was den Standort angeht. Die Gasflasche sollte nicht in der Sonne stehen, obwohl selbst dies der Flasche nicht viel ausmacht.

Des Weiteren sollte beim Standort der CO2-Anlage darauf geachtet werden, dass die CO2-Flasche sicher steht. Ein Umfallen durch Schräglage oder Kippeln sollte vermieden werden.

Dabei kann die Flasche versteckt im Unterschrank, hinter dem Fernseher oder schlichtweg neben dem Aquarium stehen.

In unserem Fall steht die CO2-Anlage versteckt in einem Schrank, der sich neben dem Aquarium befindet. Dort steht die CO2-Anlage auf dem Boden in der Ecke, wo man nur schwer rankommt.

Position des CO2-Diffusors

Ein Aquarium CO2-Anlage vorbereiten umfasst nicht nur die Anlage an sich, sondern auch das Zubehör wie die Positionierung eines CO2-Diffusors.

Der CO2-Diffusor sollte im optimalen Fall so positioniert werden, dass die CO2-Bläschen so lange wie möglich im Wasser gehalten werden, damit das CO2 sich im Wasser lösen kann. Ein CO2-Diffusor direkt unter der Oberfläche sollte vermieden werden.

Es gibt eine weitere Möglichkeit über einen Inline Diffusor. Dieser ist im Becken nicht sichtbar und wird in dem Schlauchweg integriert. Welche Variante die Bessere ist untersuchen wir in einem anderen Artikel näher. Fakt ist jedoch, dass beide CO2-Diffusor Bauarten sich bewährt haben und problemlos funktionieren.

Da an dem CO2-Diffusor später der Schlauch angesteckt wird, sollte wenn möglich die Anschlussstelle für den Schlauch zur Rückwand zeigen. Dadurch kann der Schlauch problemlos hinter dem Becken positioniert werden. Damit das Verschlauchen leichter von der Hand geht, sollte der CO2-Diffusor im besten Fall noch nicht im Aquarium hängen. Die Halter für den CO2-Diffusor können aber bereits im Becken positioniert werden.


Nachtabschaltung

Generell empfehlen wir eine Nachtabschaltung zu integrieren. Wer eine Nachtabschaltung integrieren möchte, der sollte sich auch Gedanken zu dieser machen. Eine Nachtabschaltung sollte im optimalen Fall in der Nähe einer Steckdose angebracht werden, damit es später keine Probleme mit der Stromversorgung gibt.

Eine Nachtabschaltung wird zwischen der CO2-Flasche und dem Diffusor angebracht und über die gleiche Zeitschaltuhr wie die Aquarium LED-Beleuchtung geschalten. Dadurch wird CO2 nur, wenn es auch verwertet werden kann, in das Aquarium gegeben.

Die meisten Nachtabschaltungen besitzen ein Magnetventil, dessen Kabel ungefähr 1,5 m lang ist. Dadurch muss die Nachtabschaltung nicht zwangsweise direkt neben der Steckdose sitzen, sondern kann entweder im Unterschrank oder hinter anderen Gegenständen versteckt werden.


Druckminderer an der CO2-Flasche

Bevor die CO2-Anlage verschlaucht werden kann, muss als erstes der Druckminderer sowie das dazugehörige Feinnadelventil an der CO2-Flasche befestigt werden. Dafür wird bei einer Mehrweg-CO2-Flasche der Druckminderer per Hand auf das Gewinde gedreht.

Wenn du die Mutter per Hand ein Stück auf das Flaschen Gewinde gedreht haben und die Mutter sich nicht mehr per Hand bewegen lässt, nimmst du eine Wasserpumpenzange und drehst die Mutter noch ein kleines Stück fest. Doch Vorsicht! Dabei ist weniger mehr.

💡 Hinweis: Versuche die Mutter nicht zu fest anzuziehen, da sonst die Dichtung oder Dichtfläche beschädigt werden könnte.

Verschlauchung der CO2-Anlage

Wenn alle Positionen geklärt wurden, kann damit begonnen werden, die Anlage komplett zu verschlauchen. Dafür sollte ausschließlich Druckluft geeigneter Schlauch verwendet werden.

Der Schlauch kann entweder grob abgeschätzt oder ausgemessen werden. Meist reichen 3 bis 5 Meter völlig aus, wenn alles kompakt am, unter oder neben dem Aquarium aufgebaut wurde. Dabei werden alle CO2 Schläuche mit einer Überwurfmutter befestigt.

Schritt 1: CO2-Diffusor

Der Anschluss für den Schlauch zeigt meist Richtung Wand. Deshalb wird der CO2-Diffusor rausgenommen oder wird erst nach dem Verschlauchen in das Wasser gehangen.

Wenn der Schlauch am CO2-Diffusor befestigt wurde, kann dieser ins Wasser an seine Position gehängt werden. Als nächstes geht es mit dem Schlauch weiter Richtung Nachtabschaltung.

Schritt 2: Nachtabschaltung (wenn vorhanden)

Dieser Schritt ist nur notwendig, wenn eine Nachtabschaltung integriert ist.

Als Nächstes wird die Nachtabschaltung angeschlossen. Dafür wird der Schlauch vom CO2-Diffusor zu dem Magnetventil der Abschaltung gelegt. Dort wird der Schlauch so gerade wie möglich abgeschnitten und an den “Ausgang” der Nachtabschaltung angesteckt. Von der Nachtabschaltung geht es weiter an das Nadelventil am Druckminderer.

Schritt 3: Druckminderer

Zuletzt geht der Schlauch von dem Druckminderer an die CO2-Flasche. Dort wird der Schlauch ganz einfach am Nadelventil befestigt, in dem der Schlauch auf die passende Länge abgeschnitten und danach an das Nadelventil angesteckt wird.

Zum Schluss werden noch mal alle Überwurfmuttern überprüft.


Fazit

Fazit: Aquarium CO2-Anlage vorbereiten

Die eigene Aquarium CO2-Anlage vorbereiten, kann man nun von seiner To-Do Liste streichen. Dabei sollte die CO2-Anlage den richtigen Standort sowie eine ordentliche Verschlauchung besitzen. Das muss alles nur einmal gemacht werden und sollte mit guten Gewissen durchgeführt werden.

Die Vorbereitung ist wie bei vielen Sachen im Leben das A und O und sollte nicht vernachlässigt werden. Zudem wird dadurch die Inbetriebnahme einfacher und schneller durchführbar.

Wem nun noch einige Fragezeichen im Gesicht stehen, wie die CO2-Anlage sinnvoll eingestellt wird, der kann sich gerne unseren Artikel dazu noch mal anschauen. Da haben wir eine Step-by-Step Anleitung erstellt, um eine gefahren freie Inbetriebnahme durchzuführen.

Sascha & Phil

Autor: Sascha & Phil

Wir sind Sascha Gehrer & Phil Sieber aus dem wunderschönen Erfurt. Zusammen betreiben wir die Webseite über Aquascaping und Aquaristik. Auf unserer Webseite findest du ausführliche Informationen über verschiedenste Teilbereiche der Aquaristik. Aufgrund unserer langjährigen Erfahrung möchten wir dir Tipps und Tricks rund um das Thema Aquascaping und Aquaristik mit auf den Weg geben.