Aquarium LED-Beleuchtung: Das solltest Du wissen!

Lange Zeit galten in der Aquaristik Leuchtstoffröhren und HQI-Brenner als Standard, wenn es um das Thema Aquarium LED-Beleuchtung geht. Für die damaligen Verhältnisse waren sie effizient und günstig. Mit der Zeit mussten sie allerdings aufgrund mehrerer Probleme ausgetauscht werden, und haben den anfangs günstigen Preis durch mehrfache Neukäufe zunichte gemacht.

Mittlerweile ist dem aber nicht mehr so. Seit einigen Jahren sind Aquarium LED-Beleuchtungen der absolute Standard bei der Beleuchtung eines Aquariums und haben dem damaligen Preis- und Leistungsverhältnis einer Leuchtstoffröhre nicht nur eine Kampfansage gemacht, sie haben ihn auch haushoch gewonnen.

einzelne reinweiß Aquarium LED-Beleuchutng
Eine Aquarium LED-Beleuchtung erzeugt durch die vielen einzelnen LED´s, die parallel geschaltet werden, eine starke Leuchtkraft. Außerdem ist eine Aquarium LED-Beleuchtung viel effizienter als ein herkömmliches Beleuchtungssystem, welches auf normale Leuchtstoffröhren setzt. Dadurch sparst du am Ende des Jahres, jede Menge Geld bei der Stromrechnung. | © Sascha & Phil – aquascape-aquaristik.de

Nicht nur in Sachen Preis oder Lichtausbeute hat die Aquarium LED-Beleuchtung ihre Vorteile, auch wenn sie eine große Rolle spielen. Welche Vorteile du durch eine Aufrüstung auf eine Aquarium LED-Beleuchtung noch hast, was du noch dazu wissen solltest und auch was es zu beachten gibt, erklären wir dir jetzt.

Bestseller

💡 Aktuelle Top 9 der Amazon-Bestseller für Aquarium LED-Beleuchtung

Bestseller Nr. 1 NICREW ClassicLED Beleuchtung, LED Lampe mit Mondlicht, Weiß und Blau Licht, 75-95 cm, 18 Watt, 7000K
Bestseller Nr. 2 NICREW LED Aquarium Beleuchtung Leuchte Clip, Ultradünnes Aquarienleuchte mit Weiß und Blaulicht, 24 LED Aquarium Licht, Schwarz
Bestseller Nr. 3 NICREW ClassicLED G2 Aquarium Beleuchtung, Steuerbar LED Lampe mit Mondlicht, IP67 Wasserdicht für Süßwasser-Aquarien, 90-125cm
Bestseller Nr. 4 hygger Aquarienbeleuchtung, Aquarium LED Beleuchtung, 24/7 Modus für Sonnenaufgang-Tageslicht-Mondlicht, einstellbare Zeitschaltung einstellbare Helligkeit, mit ausziehbarer Halterung, 7 Farben
Bestseller Nr. 5 IREENUO LED Aquarium Beleuchtung, Aquarium Klemmleuchte mit Fernbedienung, Aquariumlampe für Reef Coral und Wasserpflanzen
AngebotBestseller Nr. 6 NICREW RGB Plus Aquarium LED Beleuchtung, Aquarium Lampe für Pflanze, Aquarium Pflanzenlicht, Aquarium Komplett automatisiertes LED-Licht, LED-Beleuchtung für Aquarien für Pflanzenwachstum, 99-137cm
Bestseller Nr. 7 NICREW SlimLED Plant Aquarium Beleuchtung, voll Spectrum Aquarium Lampe mit Timer für Wasserpflanzen und Süßwasser-Aquarien, Dimmbare
AngebotBestseller Nr. 8 Tetra Tetronic LED ProLine Aquarium-Beleuchtung, Wasserbeleuchtung mit Tag- und Nachtmodus, 380 mm (ausziehbar bis 620 mm)
Bestseller Nr. 9 Juwel Aquarium 46512 MultiLux LED Einsatzleuchte, 120 cm 2 x 21 W

Letzte Aktualisierung am 27.10.2021 / Affiliatelinks (Werbung) / Haftungsausschluss für Preise / Als Amazon-Partner verdienen wir an qualifizierten Käufen. / Bilder von der Amazon Product Advertising API


Was ist eine Aquarium LED-Beleuchtung?

Aquarium LED-Beleuchtungen sind echte Highttechwunder. LED steht dabei für Licht-emittierende Diode, wobei jede einzelne Diode im gesamten Beleuchtungssystem aus 2 Schichten von Halbleitern besteht. Beide Halbleiter sind dabei mit Elektronen geladen, der eine positiv, der andere negativ. Im Ruhezustand ist das erst einmal nichts sagend. Schaltest du deine Aquarium LED-Beleuchtung aber an, geschieht das wahre Spektakel, welches du dabei als weißes Licht zu sehen bekommst. Bereits eine geringe Spannung reicht aus und die positiv geladenen Elektronen schießen los in Richtung des negativ geladenen Halbleiters. Während dieser mikroskopisch kleinen, aber dennoch gigantischen Aktion entstehen winzige Lichtblitze, die für dich als dauerhaft leuchtendes Weiß zu sehen sind.

Eine LED-Beleuchtung hat laut diversen Herstellerangaben eine Lebensdauer von 50.000 Leuchtstunden. Gigantisch!

💡 Anmerkung: Eine LED ist oftmals von Werk aus blau. Um das uns bekannte „LED-Weiß“ zu erzeugen, wird die Diode nochmals mit einer gelben Schicht aus Phosphor überzogen. Zu erkennen ist das übrigens bei ausgeschalteter Beleuchtung. Durch die Mischung beider Farben ergibt sich für uns das bekannte weiße Licht.
Vor- und Nachteile im Überblick

Alle Vor- und Nachteile einer Aquarium LED-Beleuchtung auf einem Blick

Vorteile:

  • besitzen eine hohe Lebensdauer
  • Wassertemperatur wird nicht beeinflusst
  • geringer Stromverbrauch
  • geringer Platzverbrauch
  • gebündeltes Licht ohne zusätzliche Reflektoren
  • ansprechendes Design
  • Stoßfest

Nachteile:

  • höhere Anschaffungskosten

Einfluss des Lichts auf das Aquarium und die einzelnen Organe darin

Lass uns nun einmal selbst vom Licht und dessen nicht unerheblichen Einfluss auf dich und dein Aquarium reden. Bei Aquascaping ist es wichtig zu wissen, wie die Beleuchtung dein Aquarium und dich selbst beeinflusst. Im Folgenden haben wir es dir so einfach und verständlich wie möglich erklärt.

Einfluss auf den Menschen

Zum Unterscheiden der einzelnen Farben, um Kontraste erkennen zu können und um Bewegungen wahrzunehmen, dafür benötigt der Mensch unter anderem das Licht. Aber Licht bedeutet für uns weit mehr als nur das. Es beeinflusst auch (positiv) den Stoffwechsel, unseren Hormonhaushalt und sogar unsere Durchblutung. Am bemerkbarsten ist der Einfluss des Lichts auf uns aber an der sogenannten inneren Uhr. Dem Tag- und Nachtzyklus. Dieser Einfluss ist dafür verantwortlich, dass wir in einem bestimmten Rhythmus funktionieren.

Auch die Müdigkeit kann durch Licht gesenkt, so wie die Produktivität gesteigert werden. Darüber hinaus kann natürliches Licht auch unsere Stimmung und das Wohlbefinden verändern.

Einfluss auf die Aquarienpflanzen

Sowohl die richtige Lichtfarbe, als auch die richtige Lichtmenge, ist für das Wachstum der Pflanzen durchaus wichtig. Das Licht beeinflusst die Intensität des Pflanzenwachstums, ihre Vitalität sowie auch ihr Aussehen. Je besser der Lichteinfluss gewählt ist, desto besser förderst du die Photosynthese, also die Gestaltbildung.

Hierbei ist es wichtig, die Waage zwischen zu viel Licht und zu wenig Licht zu halten. Eine zu starke Beleuchtung zum Beispiel, bewirkt ein schnelles bräunliches Aussehen der Pflanze und fördert das Absterben dieser.

Den Lichteinfluss jetzt stark nach unten zu senken, ist aber auch der falsche Weg. Denn auch das beeinflusst die Pflanze und ihr Wachstum negativ. Grob erklärt hört die Pflanze unter zu wenig Lichteinfluss auf zu wachsen und verblasst.

💡 Anmerkung: Wie wir Menschen, benötigen auch Aquarienpflanzen einen geregelten Tag- und Nachtrhythmus von mindestens 6 Stunden täglich, um sich „erholen“ zu können.

Einfluss der Tiere

Aquarienbewohner wie Krebse, Schnecken, Fische, aber auch alle anderen benötigen für ihren Biorhythmus wechselnde Lichtverhältnisse.

Ist die Beleuchtung deines Aquariums zu stark oder zu lange gewählt, löst diese in den Aquarienbewohnern eine Menge Stress aus. Deshalb solltest du dich vor dem Kauf unbedingt über die benötigte Art, Dosis, Menge und Dauer der Lichteinwirkung für deine Aquarienbewohner informieren. Hilfreich kann hierbei zum Beispiel die örtliche Zoohandlung sein. Für das Aquarium ist es empfehlenswert, eine Beleuchtungsdauer von 12 Stunden täglich nicht zu überschreiten. In der Aquaristik kommt es sogar häufig vor, dass die Stunden der Beleuchtungsdauer weiter nach unten gedrückt werden. Dies ist keinesfalls schlimm. Einige Aquarianer schalten in regelmäßigen Abständen auch die Lichtquelle während der täglichen Beleuchtungsdauer ab. Eine Zeitschaltuhr eignet sich hierbei besonders, um einen geregelten Rhythmus herzustellen.


Einfluss der Lichtfarbe einer Aquarium LED-Beleuchtung auf dein Aquarium und Dich

In diesem Ratgeber haben wir bereits des Öfteren Bezug auf die Lichtfarben und ihre Einwirkung auf das Ökosystem genommen. Diesen Punkt möchten wir einmal ein wenig dem Farbspektrum widmen und ab und an Bezug zur Aquarium LED-Beleuchtung nehmen. Wir haben uns in den nächsten 3 Punkten so kurz wie möglich gehalten und darauf geachtet, dir alles so gut es geht zu erklären. Dabei gehen wir selbst auch auf den Einfluss auf den Menschen, sowie die Tiere und auch die Aquarienpflanzen ein.

💡 Hinweis: Wir sind bereits in einem Blogbeitrag über die Aquarium Beleuchtung welche Lichtfarbe du benötigst genauer eingegangen.
reinweiß Aquarium LED-Beleuchtung leuchtet bläulich weiß
Die Aquarium LED-Beleuchtung von Chihiros, ist ein reinweiß LED System. Dieses System besitzt eine Farbtemperatur von in etwa 8000 Kelvin. Dadurch wirkt das Licht leicht bläulich und kalt.| © Sascha & Phil – aquascape-aquaristik.de

Einfluss der Lichtfarbe auf den Menschen

Das Licht hat einen enormen Einfluss auf den Menschen und seinen Organismus. Wir gehen jetzt einmal auf die einzelnen Lichtfarben rot, grün und blau -so wie sie auch im Sonnenlicht vorkommen- und deren Auswirkung auf den Menschen ein.

Rotes Licht

Rotes Licht wirkt auf den Menschen sehr kraftvoll und aktiv aus, regelrecht energiegeladen. Zu viel Einfluss von rotem Licht kann uns aber auch schnell aggressiv machen und die Aufmerksamkeit fördern. Nicht umsonst ist Rot auch eine Signalfarbe. Auch die Leistung kann es steigern, beschleunigt aber auch den Herzschlag und die Atmung, wodurch Adrenalin im Körper gefördert wird. Dies führt schnell zu Unruhe und Nervosität.

Grünes Licht

Grünes Licht verbinden wir oftmals mit der Natur. Aus diesem Grund wirkt es sehr beruhigend (Bei einem Spaziergang durch den Park oder im Wald lässt sich dies übrigens wundervoll beobachten). Dies führt zu einer ruhigeren Atemfrequenz und bewirkt eine Entspannung im Körper. Aus diesem Grund sind auch viele Ruheräume oder auch „Relax-Zonen“ mit Grüntönen gestaltet.

Blaues Licht

Mit dem blauen Licht verbinden wir das Meer, welches ein Gefühl der Ferne und Unendlichkeit in uns auslöst. Dadurch wirkt es auf den Menschen sehr beruhigend, fördert aber zugleich die Konzentration und geistige Entspannung. Aus diesem Grund sinken Herzschlag und Blutdruck nicht nur spürbar, sondern auch messbar ab.

Übrigens werden Räume oftmals blau beleuchtet, wenn dort Produktivität und Konzentration benötigt wird. Interessant zu wissen ist es auch, dass blau beleuchtete Räume nachweislich kälter auf uns wirken, als es die tatsächlich gemessene Temperatur wirklich ist.

💡 Anmerkung: Auch wenn die einzelnen Farben des Lichtes bei uns allen fast immer die gleichen Reaktionen auslösen, so ist es doch von Mensch zu Mensch unterschiedlich. Manch einer reagiert zum Beispiel schnell sehr gestresst bei roten Farben, einem Anderen machen sie kaum etwas aus.

Einfluss der Lichtfarbe auf die Pflanzen

Pflanzen selbst reagieren auch von Art zu Art unterschiedlich auf das Farbspektrum.
Wir erklären dir jetzt einmal, wie die Pflanze mit dem Licht zusammenarbeitet und die einzelnen Wachstumsphasen beeinflusst werden.

Längenwachstum

Beim Längenwachstum redet man im Besonderen von den einzelnen Stängeln der Pflanze. Das Wachstum dieser wird durch rotes, beziehungsweise warmes Licht gefördert. Aber Achtung! Eine zu warme Beleuchtung lässt die Pflanzen zu einem hohen und sehr dünnen Wachstum neigen.

💡 Anmerkung: Das Längenwachstum wird nur bei dauerhafter Rot-Gelb, beziehungsweise warmer Beleuchtung im Aquarium beeinflusst.

Gestaltbildung

In der Gestaltbildung geht es um die Wurzeln der Aquarienpflanzen und um deren Ausläufer. Durch eine regelmäßige Beleuchtung und einen gut definierten Tag- und Nachtrhythmus werden sie gestärkt und gefördert.

⚠️ Achtung: Dem Pflanzenwachstum schadet es nicht, wenn du die Beleuchtung tagsüber für eine gewisse Zeit ausschaltest. Schaltest du in der Nacht aber gezielt Licht zu, leidet zwangsläufig das Wachstum der Pflanze darunter.

Lageveränderung

Hierbei geht es um die Wuchsrichtung deiner Aquarienpflanzen. Das Prinzip kennst du wahrscheinlich schon aus der Natur. Dies ist nämlich Folgendes: Deine Pflanzen wachsen immer in Richtung des Lichts. Soll heißen, wenn du eine gleichmäßige Beleuchtung über dem Aquarium aufgestellt hast, garantierst du ein Wachstum in eine breite Form. Hast du aber einen einseitigen Lichteinfall, werden sich die Pflanzen dem zuwenden und anfangen schräg zu wachsen.

Photosynthese

Damit Pflanzen erst einmal richtig grün werden, betreiben sie Photosynthese. Im Detail bedeutet das, Pflanzen nutzen Licht, Wasser und CO2 um daraus etwas Neues zu erschaffen: Glucose und Sauerstoff, was zum Wachstum nötig ist.

Grün werden Pflanzen durch die im Membran enthaltenen Chloroplasten, in denen Chlorophyll enthalten ist, welches das Licht aufnimmt, weiterverarbeitet und somit die Photosynthese antreibt.

💡 Anmerkung: Chlorophyll arbeitet am besten mit blauem und rotem Licht. Eine Aquarium LED-Beleuchtung ist hierbei sehr im Vorteil, denn Wasserpflanzen haben aufgrund des Mangels an rotem Licht im Wasser gelernt, hauptsächlich blaues Licht für die Photosynthese zu nutzen.

Einfluss der Lichtfarbe auf Tiere

Entgegen der Pflanzen und den Menschen spielt der Einfluss der Lichtfarben bei Tieren eher eine untergeordnete Rolle. Sie legen allerdings großen Wert auf einen geregelten Tag- und Nachtrhythmus. Jedoch reagieren die Tiere auch hier von Art zart unterschiedlich. Einige von ihnen beginnen den Tag mit der morgendlichen Dämmerung, andere wiederum werden erst dann richtig aktiv, wenn die Sonne auch hinter dem letzten Berg verschwunden ist. Bei einer örtlichen Zoohandlung oder aber auch im Internet findest du hilfreiche Tipps und Informationen zum Lichtbedarf deiner Aquarienbewohner.


Aquarium LED-Beleuchtung im Vergleich

Bei deiner Recherche nach einer geeigneten Aquarium Beleuchtung bist du garantiert auch auf andere Leuchtmittel wie HQI-Brenner oder Leuchtstoffröhren gestoßen. Was der Unterschied zwischen den herkömmlichen Leuchtmitteln und den neuen Standards in der Aquaristik ist, wo die Unterschiede liegen und was es sonst noch zu wissen gibt, erklären wir dir hier.

Leuchtstoffröhren

Leuchtstoffröhren sind Niederdruck-Gasentladungslampen. Hierbei ist die Röhre mit einem Gas gefüllt, meistens handelt es sich um Quecksilberdampf. Außerdem hat die Röhre eine Beschichtung mit einem fluoreszierenden Leuchtstoff. Das UV-Licht, welches vom Gas ausgestrahlt wird, wandelt die Beschichtung hierbei in sichtbares Licht um.

Vor- und Nachteile im Überblick

Vorteile:

  • niedrige Produktionskosten (für die Röhren)
  • Breite Auswahl an Farbtemperaturen
  • Abstrahlwinkel des Lichts von 360°

Nachteile:

  • flackerndes Licht (führt zu negativen gesundheitlichen Auswirkungen)
  • Vorschaltgeräte haben eine schlechte Qualität
  • schädliches Quecksilber verarbeitet
  • Wasser erhitzt sich aufgrund der ungleichen Wärmeverteilung

Für die damaligen Verhältnisse waren Leuchtstoffröhren eine echte Option für eine Beleuchtung. Die Vorteile überwogen damals einfach den Nachteilen, nicht ohne Grund waren sie in der Aquaristik lange Zeit Standard.
Mit der Entwicklung und dem Fortschritt bei den Aquarium LED-Beleuchtungen hat man nicht nur ein nettes Plus an Vorteilen geschaffen, man hat auch die gesundheits- und umweltschädlichen Nachteile auf ein geringes Minimum gesenkt oder gar abgesetzt.

💡 Anmerkung: Wer bereits eine Beleuchtung mit Leuchtstoffröhren aufgebaut hat, der braucht nicht zwangsläufig das ganze Halterungssystem wegschmeißen. Mittlerweile gibt es auch Leuchtstoffröhren mit integrierter LED-Beleuchtung.
Angebot
JBL Solar-Leuchtstoffröhre Sonnenlichtröhre für Aquarienpflanzen, 18 W, 590 mm, Solar Tropic Ultra T8
  • Solar-Leuchtstoffröhre zur Förderung des optimalen Pflanzenwuchses für Aquarien von 80 cm Breite (Röhre 59 cm lang)
  • Einfache Installation: Leuchtstoffröhre mit T8-Sockel in die Fassung einsetzten und drehen bis die Röhre einrastet
  • Ideale Farbtemperatur für Wasserpflanzen: 4000 Kelvin - Leicht warmes Licht, beste Farbwiedergabe: Farbwiedergabeindex 1A - sehr gut, bestmögliche Algenhemmung: volle Photosyntheseleistung - Sonnengleiches Licht, 18 W, 23 kWh/1000 h
  • Energiesparend und ergiebig: Energieeffizienz Klasse B Wissenschaftlich getestet: Kontinuierliches Lichtspektrum der JBL Leuchtmittel T5 Natur und Tropic - Vergleichbar mit natürlichem Sonnenlicht
  • Lieferumfang: 1 x Sonnenlicht-Vollspektrumröhre für Aquarienpflanzen, JBL Solar Tropic, 61611 Ø 2,6 cm Leuchtstoffröhre 59 cm = 80 cm Aquarienbreite für 12 Monate Inkl Erinnerungsplakette zum Austausch

Letzte Aktualisierung am 26.10.2021 / Affiliatelinks (Werbung) / Haftungsausschluss für Preise / Als Amazon-Partner verdienen wir an qualifizierten Käufen. / Bilder von der Amazon Product Advertising API

Halogenlampen

Halogenlampen besitzen eine Glühwendel, worüber sie Abwärme und sichtbares Licht erzeugen. Somit haben sie vor vielen Jahren die bekannten Glühbirnen vom Markt gedrängt. Im Vergleich zu einer Glühlampe hat sie eine Energieersparnis von circa 20 %, was keinesfalls unbeachtlich ist. Außerdem haben Halogenlampen eine Lebensdauer von 2.000-4.000 Stunden und somit doppelt so lange wie ihre Vorgänger. Für die damaligen Verhältnisse war das ein wirklich guter Deal.

Vor- und Nachteile im Überblick

Vorteile:

  • dimmbar
  • geringe Anschaffungskosten
  • neutrales Licht

Nachteile:

  • Verbrennungsgefahr durch hohe Abwärme
  • stoßempfindlich bei eingeschalteter Spannung
  • hoher Energieverbrauch

Obwohl Halogenlampen im Vergleich zu den Vorgängern sehr gut dastehen, wirken sie im Vergleich zur Aquarium LED-Beleuchtung wie ein Fossil. Mit der neuen LED-Technik hat man die Überhitzung der Leuchtmittel und das Aufheizen des Wassers beseitigt. Außerdem wurde das Problem der Stoßfestigkeit aus dem Weg geräumt. Auch eine Steigerung der Lebensdauer auf bis zu 25.000 Stunden lässt die Halogenlampen langsam aber sicher in den Regalen verstauben.

💡 Anmerkung: Auch für die Halterungen von Halogenlampen gibt es LED-Leuchten mit der gleichen Fassung. Hierbei ist lediglich darauf zu achten, ob man Hoch- oder Niederspannungslampen benutzt hat. Diese müssen natürlich durch die passenden LED-Birnen ersetzt werden.
JBL ReptilSpot HaloDym 61866 Halogenstrahler mit Tageslichtspektrum Licht und Wärme, 28 W
  • Förderung von Pflanzenwuchs und Vitalität der Tiere: Spezialstrahler aus Neodym-Glas mit ausgeglichenem Tageslichtspektrum
  • Naturnahe Wärmeregulation durch Sonnenbaden unter der lampe, Förderung des natürlichen Verhaltens durch UV-A-Anteil
  • Kontrastreiche Farbwiedergabe durch Neodym-Glas, 30% Energieeinsparung und doppelte lebensdauer gegenüber herkömmlicher Glühfadenlampen
  • Erzeugung von 24°C in 100 cm Entfernung, 2700°K
  • Lieferumfang: 1x JBl Halogenstrahler mit Tageslichtspektrum, HaloDym 28 W

Letzte Aktualisierung am 26.10.2021 / Affiliatelinks (Werbung) / Haftungsausschluss für Preise / Als Amazon-Partner verdienen wir an qualifizierten Käufen. / Bilder von der Amazon Product Advertising API

HQI-Brenner

Metalldampflampen arbeiten (ähnlich wie Leuchtstoffröhren) unter anderem mit Gas, um sichtbares Licht zu erzeugen. Aufgrund von besonders komplizierten Vorgängen mittels Elektroden und dem Gas im Inneren der Lampe erzeugt man eine sehr hohe Lichtleistung. Vor allem in der Veranstaltungstechnik (wie Bühnentheater) und als Straßen- und Außenbeleuchtung kommen HQI-Brenner noch häufig zum Einsatz.

Vor- und Nachteile im Überblick

Vorteile:

  • hohe Lichtausbeute
  • natürliche Farben

Nachteile:

  • hoher Energieverbrauch
  • niedrige Lebensdauer
  • Quecksilber verarbeitet

Einen HQI Brenner kann man nicht direkt mit einer Aquarium LED-Beleuchtung vergleichen. Auf den ersten Blick ist ein HQI-Brenner was die Stromkosten angeht ein ganz schöner Verschwender, wohingegen die Anschaffungskosten sehr gering sind. Hinzu kommt, dass der Markt an LED Alternativen noch sehr klein ist, somit sind die Alternativen noch sehr teuer und in der Effizienz nicht so gut wie die HQI-Brenner.

Osram POWERSTAR HQI-TS 70W/WDL
  • Energieeffizienzklasse: A
  • Mittlere Lebensdauer in Std.: 12000
  • Energieverbrauch in kWh/1000h: 77
  • Lumen: 6200
  • Leistung in Watt: 70

Letzte Aktualisierung am 26.10.2021 / Affiliatelinks (Werbung) / Haftungsausschluss für Preise / Als Amazon-Partner verdienen wir an qualifizierten Käufen. / Bilder von der Amazon Product Advertising API

Aquarium RGB LED-Beleuchtung

Eine RGB LED-Beleuchtung arbeitet im Gegensatz zu einfachen LED-Beleuchtungen mit 3 Leuchtdioden in den Farben rot, grün und blau. Damit gelingt es, das uns bekannte Weiß in unterschiedlichem Intensitäten zu mischen. Ziel davon ist es, den einzelnen Aquarienpflanzen und auch den restlichen Bewohnern genau das Licht zu geben, welches sie benötigen. Zeitgleich erreicht man durch das erzeugte Licht auch eine brillante Optik.

Vor- und Nachteile im Überblick

Vorteile:

  • steuerbar
  • effizient
  • hohe Lebensdauer

Nachteile:

  • hohe Anschaffungskosten

Aufgrund der Effizienz, Steuerbarkeit und dem großen Farbspektrum ist die Aquarium RGB-LED eine empfehlenswerte Beleuchtung. Im Vergleich zur Standard Aquarium LED-Beleuchtung kommt es hierbei hauptsächlich auf den eigenen Geschmack an.

💡 Anmerkung: Wenn du mehr über das Thema RGB-LED-Beleuchtung und den Vergleich mit einer Standard-LED-Beleuchtung wissen möchtest, dann schaue doch gerne hier vorbei.
Angebot
NICREW RGB Plus Aquarium LED Beleuchtung, Aquarium Lampe für Pflanze, Aquarium Pflanzenlicht, Aquarium Komplett automatisiertes LED-Licht, LED-Beleuchtung für Aquarien für Pflanzenwachstum, 99-137cm
  • Ahmt allmählich den Effekt eines langsamen Sonnenaufgangs, hellen Tageslichts und sanften Sonnenuntergangs nach und bietet Ihren Tieren einen natürlichen Beleuchtungszyklus.
  • Mehrere Wettereffekte, einschließlich Wolkendecke und Gewitter.
  • Das einstellbare volle Spektrum dieses Lichts ist perfekt für ein starkes Pflanzenwachstum bei lebendigen Farben.
  • 4 separate Speicherplätze, in denen Benutzer ihre benutzerdefinierten Farben und Intensitäten speichern und darauf zugreifen können.
  • Die mit Infrarot ausgestatteten Fernbedienungen ermöglichen es dem Gerät, rund um die Uhr in den Freisprechmodus zu wechseln, den Wettermodus zu aktivieren und Ihren eigenen Farbmodus anzupassen.

Letzte Aktualisierung am 27.10.2021 / Affiliatelinks (Werbung) / Haftungsausschluss für Preise / Als Amazon-Partner verdienen wir an qualifizierten Käufen. / Bilder von der Amazon Product Advertising API


Aquarium LED-Beleuchtung kaufen: Darauf gilt es zu achten

Natürlich gibt es einiges zu beachten, bevor du dir deine Aquarium LED-Beleuchtung zulegst. Du solltest dir einmal Gedanken über die Größe, die richtige Leuchtkraft und auch die Farbtemperatur machen. Im Folgenden haben wir dir einmal das Wichtigste zusammengestellt.

Lumenzahl

Lange Zeit hat man in der Aquaristik mit Leuchtmitteln gearbeitet, die ihre Leistung in Watt Angaben. Mit dem Marktstart der LED-Technik hat sich allerdings der Wert Lumen etabliert und ersetzt fortan die Leistung in Watt bei der Beleuchtung.

Nun gibt es aber das Problem, dass viele Aquarianer ihren Lichtbedarf in den einzelnen Kategorien Easy (leicht), Medium (mittel) und Advanced (stark) schon längst berechnet haben und ihre Beleuchtung daraufhin auf ihr Aquarium eingestellt haben.

Für die 1. Kategorie (Easy) ergab sich dabei ein Wert von 0,25 Watt/Liter, bei einer Aquarium LED-Beleuchtung liegt dieser bei etwa 15 Lumen. In der 2 Kategorie (Medium) lag die Leistung bislang bei 0,5 Watt/Liter welches einer Lumenzahl von etwa 30 entspricht. Bei der 3 Kategorie (Advanced) lag der Wert bislang aufgrund der anspruchsvollen Pflanzen bei 1 Watt/Liter, welcher bei einer Aquarium LED-Beleuchtung mit 60 Lumen vergleichbar ist.

💡 Anmerkung: Bei alten Leuchtmitteln wurden die Werte berechnet, indem man die Leistung (Watt) durch die Literzahl des Aquariuminhalts gerechnet hat.

Solltest du schon einen dieser Werte für dich errechnet haben, dann lass den Kopf nicht hängen! Für Aufrüster sowie auch für Neueinsteiger ist es sehr leicht, die richtige Lumenzahl für das Aquarium zu berechnen. Dies geht wie folgt:

Um die Aquarium Beleuchtung berechnen zu können, musst du lediglich entscheiden, welche Beleuchtungsstärke du haben möchtest und berechnen, wie viel Liter Wasser in deinem Aquarium sind. Hast du diese Werte, kann es auch schon losgehen.

Zum Beispiel: 15 Lumen (schwach) x 60 Liter= 900 Lumen.

Hast du die Lumen ausgerechnet, dann hast du den Wert, welche Stärke deine Aquarium LED-Beleuchtung mindestens aufweisen muss, um den benötigten Lichtbedarf abdecken zu können. In unserem Beispiel muss die neue Beleuchtung mindestens einen Wert von 900 Lumen erreichen.

💡 Hinweis: Beim Kauf deiner neuen Aquarium LED-Beleuchtung solltest du unbedingt darauf achten, dass der Hersteller eine Angabe über die tatsächlich erzeugten Lumen gemacht hat.

Farbtemperatur

Für die Angabe der Farbtemperatur kommt der Wert Kelvin (K) ins Spiel. Das Sonnenlicht selber hat einen Wert von 7000 Kelvin, wohingegen dass normale Tageslicht einen Wert von 5500 Kelvin hat und uns als Referenz dient. Allgemein gilt, je niedriger der Wert Kelvin ist, desto wärmer wirkt das Licht auf uns.

In der Süßwasser-Aquaristik bedient man sich an Aquarium LED-Beleuchtungen die möglichst nah an die Tageslichttemperatur von 5500 Kelvin herankommen.

Umgekehrt ist es genauso. Umso höher der Kelvinwert liegt, desto kühler wirkt auch das Licht auf uns. Für Pflanzen im Aquarium ist eine Farbtemperatur zwischen 5000K und 8500K optimal. Pflanzen und andere Lebewesen wachsen und leben allerdings auch mit Werten außerhalb des optimalen Bereichs. Ob du lieber ein wärmeres Erscheinungsbild bevorzugst oder doch ein Kühleres kommt ganz auf deinen Geschmack an. Achte dabei aber steht auf die Kelvinangabe der Aquarium LED-Beleuchtung.

💡 Anmerkung: Die Lichtfarbe spielt bei Pflanzen eine wichtige Rolle. Da einfarbige Aquarium LED-Beleuchtungen das weiße Licht lediglich simulieren, kann man sie nur über die Lichttemperatur beeinflussen. Rotes Licht beispielsweise ist wichtig für ein schnelles Wachstum der Pflanze, wodurch sie allerdings auch an Robustheit und Stabilität verlieren können. Wohingegen Pflanzen unter blauem Licht zwar langsamer wachsen, dafür jedoch kräftiger werden.

Größe der Beleuchtung

Die Aquarium LED-Beleuchtung sollte in etwa so groß wie das Aquarium selber sein. Und du solltest darauf achten, dass sie das ganze Becken gut ausleuchtet. Du kannst dafür auch gut 2-3 Leuchtmittel verwenden und sie in gewissen Abständen zueinander aufhängen.

⚠️ Achtung: Du solltest zum Wohle deiner Aquarienbewohner einen geeigneten Unterschlupf im Becken integrieren, denn auch sie werden wie wir Menschen von zu viel Licht gestresst.

Beim Kauf einer Aquarium LED-Beleuchtung solltest du darauf achten, dass diese vor dem Eindringen von Wasser oder anderen Fremdkörpern geschützt ist. Die Schutzklasse IP 44- 68 reicht dabei schon aus.

Aufgrund der benötigten Halter für die Aquarium LED-Beleuchtung kann diese bis zu 20 cm kleiner sein als das eigentliche Becken. Oftmals besitzen solche Halterungen einen Bügel, welcher spielend leicht am Aquarium angebracht werden kann.

Eine weitere Methode zur Befestigung, welche aber oftmals nur ihre Anwendung bei kleineren Becken bis 60 Litern seine Anwendung findet, ist der Klemmhalter.

💡 Anmerkung: In der Regel lohnt es sich vor dem Kauf ein Blick in die Herstellerangaben zu werfen. Dieser gibt nämlich oftmals an, für welche Art von Aquarium sich seine LED-Beleuchtung eignet.

Verbrauch

Nicht nur bei der Lichtausbeute oder dem regelmäßigen Auswechseln punkten Aquarium LED-Beleuchtungen gegenüber den alten Leuchtmitteln, sondern auch beim Thema Stromverbrauch. Anhand der Herstellerangaben beim Verbrauch und der Leistung dazu kann man das schon gut erkennen. Je nach vorheriger Beleuchtung spart sie zwischen 50 % und 80 % im Verbrauch zu den alten Beleuchtungen. Gute Aquarium LED-Beleuchtungen haben dabei mindestens einen Wert von 100 Lumen pro Watt.

💡 Anmerkung: Sehr billige LED-Beleuchtungen liegen oftmals deutlich unter dem benötigten Lumenwert. Dadurch mangelt es nicht nur an der benötigten Lichtausbeute, sondern kann auch zu höheren Stromkosten führen.

Schon nach nur einem Jahr kann sich aufgrund der geringen Anschaffungskosten und der hohen Effizienz einer Aquarium LED-Beleuchtung eine Neuanschaffung schon gerechnet haben.


💡 Unsere Erfahrung mit einer Aquarium LED-Beleuchtung

Seit wir mit der Aquaristik begonnen haben, war für uns klar, dass nur eine Aquarium LED-Beleuchtung infrage kommt. Die hohe Lebenserwartung und die stromsparende Eigenschaft solch einer Beleuchtung ist für uns einfach unschlagbar.

Wir haben uns damals für eine Beleuchtung von Chihiros entschieden, genauer gesagt die Chihiros A Serie in einer Länge von 40 cm. Diese Aquarium LED-Beleuchtung war einfach jeden Cent Wert.

Seit über 3 Jahren läuft diese Beleuchtung anstandslos und sorgt in unserem Nano Aquarium für prächtiges Pflanzenwachstum. Die Verarbeitung dieser LED-Beleuchtung ist wirklich beeindruckend. In der gesamten Betriebszeit gab es keinen Zeitpunkt, an dem diese Beleuchtung versagte. Alle LEDs sind noch in Takt und erzeugen immer noch ein qualitativ hochwertiges Licht. Der Nachteil dieser LED-Beleuchtung ist ihr verhältnismäßig hoher Preis. Diesen Nachteil macht die Aquarium LED-Beleuchtung jedoch durch ihre hohe Qualität und der guten Verarbeitung wieder weg.

Aktuell können wir allen die Chihiros A Serie mit guten Gewissen empfehlen!

Angebot
Chihiros LED A Serie | EU-Version | Aquarium Beleuchtung für offen betriebene Pflanzenaquarien (A401-40cm)
  • speziell für offen betriebene Pflanzenaquarien entwickelt in edlem Design
  • hochwertige Bauteile für lange Lebensdauer
  • dimmbar! (Dimmer im Lieferumfang enthalten) Bluetooth Controller separat erhältlich (Chihiros Commander)
  • mit der erhältlichen Edelstahlhalterung auf verschiedene Aquariumgrößen anpassbar
  • 40 cm - 72 LEDs - starke 3850 Lumen - 8000 Kelvin (K) - 24 Watt (W)

Letzte Aktualisierung am 26.10.2021 / Affiliatelinks (Werbung) / Haftungsausschluss für Preise / Als Amazon-Partner verdienen wir an qualifizierten Käufen. / Bilder von der Amazon Product Advertising API


Fazit

Fazit: Aquarium LED-Beleuchtung

Wie du im Ratgeber sicherlich mitbekommen hast, hat eine Aquarium LED-Beleuchtung eine ganze Reihe von Vorteilen, vor allem gegenüber älteren Beleuchtungen und auch den alten Standards. Sie ist schlanker, energiesparender und um ein Vielfaches effizienter.

Durch unsere eigene Erfahrung bei der Beleuchtung mit einer Aquarium-LED können wir diese mit einem reinen Gewissen empfehlen. Natürlich ist eine Aquarium LED-Beleuchtung bei der Anschaffung teurer als die altbekannten Leuchtmittel. Spätestens am Ende des Jahres aber hat es sich schon wieder gelohnt. Denn hier können bis zu 100€ an Energiekosten gespart werden.

💡 Unser Preis-Leistung-Tipp für Aquarium LED-Beleuchtung:

NICREW ClassicLED Beleuchtung, LED Lampe mit Mondlicht, Weiß und Blau Licht, 75-95 cm, 18 Watt, 7000K
  • Ihre 108 LED-Lampen(90 Weiß und 18 Blau) strahlen blaues und weißes Licht aus, eine sehr charmante Atmosphäre schaffen.
  • Geringem Stromverbrauch, höhere Energieeinsparungen als bei herkömmlichen Leuchtstoffröhren.
  • Dank der verstellbaren Halterung wird die Leuchte sicher und stabil auf einem Aquarium mit einer Länge von 75-95 cm liegen.
  • Mit dem NICREW Einkanal-Timer und Einkanal-Timer Pro und einfach steuern Sie die Lichtintensität. (Separat erhältlich)
  • Lieferumfang: 1x LED Beleuchtung, 2 x Einstellbare Halterung, 1x AC-Adapter mit Kabel, 1x Anleitung

Letzte Aktualisierung am 27.10.2021 / Affiliatelinks (Werbung) / Haftungsausschluss für Preise / Als Amazon-Partner verdienen wir an qualifizierten Käufen. / Bilder von der Amazon Product Advertising API


Das große Aquarium LED-Beleuchtung FAQ

Während unserer Recherche für diesen Ratgeber haben sich noch einige Fragen aufgetan, die wir hier zwar nicht ausführlich erklärt haben, denen aber dennoch eine kleine Aufmerksamkeit gebührt.

Gibt es für Aquarium LED-Beleuchtungen einen Tageslichtsimulator?

Mittels einer Aquarium Lichtsteuerung, besser gesagt mit sogenannten Mond- und Tageslichtsimulatoren kannst du deine Aquarium LED-Beleuchtung so steuern, dass diese nicht schlagartig bei Stromzufuhr einschaltet. Dadurch kann man zum Beispiel einen Sonnenaufgang nachahmen oder auch bestimmte Mondphasen imitieren. Auch gibt es Simulatoren, die eine Wolkenphase während des Tages oder der Nacht simulieren können.

Wie lange sollte das Aquarium beleuchtet werden?

Die Aquarium Beleuchtungszeit, ist eng verbunden mit der gewünschten Lichtstärke. Bei schwacher Beleuchtung wird oft eine Dauer von 12 Stunden empfohlen, wohingegen es bei einer mittleren Beleuchtungsstärke schon nur noch 10 Stunden sind. Eine Beleuchtungsdauer von nur 8 Stunden empfiehlt sich bei einer starken Beleuchtung. So wird den Pflanzen ausreichend Energie für die Photosynthese zugeführt.

Kann ein Aquarium zu sehr beleuchtet sein?

Durchaus! Eine zu helle Beleuchtung oder eine zu lange Beleuchtungsdauer können für deine Aquarienbewohner, wie zum Beispiel Schnecken, Krebse und Fische zum Stressfaktor werden. Wie wir Menschen haben auch Tiere einen natürlichen Biorhythmus der an regelmäßig wechselnde Lichtverhältnisse gebunden ist.


Aktuelle Angebote [Sale%] für Aquarium LED-Beleuchtung

Zum Abschluss präsentieren wir dir noch einige Angebote, die aktuell auf Amazon zu finden sind:

Sale

Letzte Aktualisierung am 26.10.2021 / Affiliatelinks (Werbung) / Haftungsausschluss für Preise / Als Amazon-Partner verdienen wir an qualifizierten Käufen. / Bilder von der Amazon Product Advertising API

ⓘ Werbehinweis: Alle Inhalte auf dieser Webseite werden unabhängig erstellt. Dabei verlinke ich auf ausgewählte Online-Shops, von denen ich ggf. eine Vergütung erhalte. Mehr Infos.

Unser Anspruch: Wir empfehlen und bewerten nur Produkte, die wir inhaltlich und fachlich beurteilen und empfehlen können. Dabei werden eingeschränkte oder individuelle Empfehlungen zusätzlich erläutert. Wenn wir einzelne Produkte selbst getestet haben, dann wird das an entsprechender Stelle eindeutig kenntlich gemacht.

Vielen Dank für Deine Unterstützung! 💚
Sascha & Phil
Letzte Artikel von Sascha & Phil (Alle anzeigen)