Weißglas Aquarium: 4 Dinge, die Du beachten musst!

Der Grundstein, um in die Welt der Aquaristik einzusteigen, ist ein eigenes Weißglas Aquarium. Dabei stellt das Weißglas eine ganz besondere Art von Aquarien dar. Es gibt zahlreiche Formen, Abmessungen und Materialien, aus denen Weißglas Aquarien bestehen können.

Die Materialien werden grundlegend in ein Plexiglas-, Floatglas- und Weißglas-Aquarien unterteilt. Das Material hat dabei einen enormen Einfluss auf die Optik und die Wahrnehmung des Aquariums.

Ein Weißglas Aquarium weist besondere Eigenschaften auf, die ein Floatglas Aquarium nicht bieten kann. Bedauerlicherweise haben diese Eigenschaften auch ihren Preis, weshalb es abzuwägen gilt, wie sehr sich ein Weißglas Aquarium lohnt.

Weißglas und Floatglas kann durch den grünstich unterschieden werden
Das Floatglas Aquarium im Hintergrund lässt sich leicht durch den grünen Stoß der Kanten erkennen. Weißglas hingegen besitzt bei starker Lichteinstrahlung kein Grünstich. Es bleibt absolut transparent und farbneutral. | © Sascha & Phil – aquascape-aquaristik.de

Um diese Entscheidung etwas zu vereinfachen, wollen wir grundsätzlich die Eigenschaften von Weißglas Aquarien vorzeigen und ihnen damit einen Überblick geben. Dadurch bist du in der Lage abzuschätzen, ob sich ein Weißglas Aquarium lohnt.


Was ist ein Weißglas Aquarium?

Weißglas stellt DIE Königsklasse der Materialien dar. Dies resultiert aus den zahlreichen Vorteilen, die dieses Material aufweist. Dabei unterscheiden sich Weißglas und Floatglas hauptsächlich in Bezug auf den Eisenoxidwert.

Ein Floatglas weist einen hohen Eisenoxidwert auf. Dieser Wert verleiht dem Floatglas seinen charakteristischen Grünstich und seine Härte.

Weißglas besitzt ein vielfach geringerer Wert von Eisenoxid. Dadurch kann der charakteristische Grünstich auf ein kaum sichtbares Maß reduziert werden. Durch den fehlenden Eisenoxidwert wird das Glas jedoch empfindlicher gegenüber Kratzern.

Der Grünstich der Glasscheibe beeinflusst unsere Wahrnehmung gegenüber den Farben, die im Aquarium vorkommen. Durch diesen Grünstich werden grüne Farben stärker und saftiger erscheinen. Zeitgleich werden andere Farben abgeschwächt und nicht farbecht wiedergegeben.

Ein Weißglas-Aquarium schafft es, die Farben neutraler und echter wiederzugeben. Wie bereits erwähnt, hat dieses hochwertige Material auch seinen Preis. Ein Weißglas Aquarium wird empfindlicher gegenüber Kratzern und kostet mehr als ein Floatglas Becken.

Doch reicht die Optik aus, um die Leute zu überzeugen trotz einem höheren Preis und Empfindlichkeit solche ein Aquarium aus Weißglas zu kaufen? Die Antwort ist ja!

Wer in ein Aquaristikgeschäft geht und dort Weißglas Aquarien und Floatglas Aquarien vergleichen kann, wird schnell feststellen, dass nicht nur die Optik im Becken ein Kaufgrund ist. Durch ein Farbneutralen stoß und polierten Kanten wirkt ein Aquarium aus Weißglas ganz besonders. Dafür muss nicht einmal ein aufwendiges Layout vorhanden sein.

Benötige ich ein Aquarium aus Weißglas?

Zugegeben: Auch mit einem Floatglas Aquarium kann dieses Hobby eine Menge Spaß machen. Auch die Funktion wird in kleinster Weise vom Material des Aquariums beeinflusst.

Jedoch kann ein deutlicher Unterschied zwischen einem Floatglas- und Weißglas Aquarium leicht erkannt werden. Dafür sollten auch passende Pflanzen und Tiere eingesetzt werden, um diesen Vorteil von Weißglas noch weiter auszuspielen.

Aquarien aus Weißglas Schaffen es, die Farben natürlich wiederzugeben, um so farbenfrohe Layouts zusätzlich zu betonen. Aus diesem Grund sind Weißglas Aquarien auch für die Meerwasseraquaristik die richtige Wahl.

Doch nicht nur die Meerwasseraquaristik profitiert davon: Die Süßwasseraquaristik und die Aquascapes profitieren ebenfalls von Weißglasaquarien. Deshalb eignen sich Weissglas Aquarien für stark ambitionierte oder professionelle Hobby Aquarianer, Fotografen, Aquascaper und Meerwasserfanatiker.

Durch die absolute Transparenz der Glasscheibe lassen sich die farbenfrohen Layouts nicht nur gut bewundern, sondern auch gut fotografieren. Als Fotograf kommen Sie kaum um ein Weißglas Aquarium herum.

Achtung bei der Qualität!

Weißglas Aquarien weisen genauso wie andere Materialien einen großen Qualitätsunterschied auf. Deshalb sollte gerade beim Kauf eines Weißglas-Aquariums auf eine Markenfirma geachtet werden.

Die Qualität eines Aquariums lässt sich gut anhand der Verarbeitungen und die verwendeten Materialien erkennen. Achten Sie dabei auf die Verklebung des Beckens, die Höhe der Scheiben und die Bearbeitung von Kanten.

💡 Achten Sie bei der Qualität auf folgende Punkte:

    • Verklebungen möglichst mit transparentem Silikon
    • Alle Glasscheiben auf den Millimeter genau dieselbe Höhe
    • Polierte Kanten

Wer das Geld für ein Weißglas Aquarium ausgibt, sollte dringend auf die Qualität des Beckens achten. Ein Aquarium aus Weißglas ist sichtlich teurer als ein Aquarium aus Floatglas.

Geben Sie sich nicht mit einer minderen Qualität zufrieden. Hier sollten Sie besonders auf gute Bewertungen von anderen Nutzern achten. Auch Bilder von anderen Nutzern kann Aufschluss über die Qualität geben.

Abdeckung für Weißglas Aquarien

Eine Abdeckung für ein Weissglas Aquarium sollte nur dann benutzt werden, wenn dies wirklich notwendig ist. Der Zauber, den ein Weißglas Aquarium bewirkt, geht mit einer klobigen Abdeckung schnell verloren.

Wer jedoch nicht auf eine Abdeckung verzichten möchte, sollte den Kompromiss eingehen und eine simple Glasscheibe als Abdeckung nutzen. Dadurch können die meisten Vorteile, die eine Abdeckung aufweist, genutzt werden und zeitgleich wird die Optik nicht beeinflusst.

Eine Abdeckung schützt nicht nur die Tiere, sondern schont gleichzeitig den Geldbeutel. Durch eine Abdeckung entweicht die Wärme nicht so schnell. Dadurch kühlt das Wasser langsamer aus und es werden Heizkosten gespart. Im Sommer ist jedoch auf eine korrekte Temperatur zu achten. Lassen Sie Ihr Becken nicht zu warm werden!

Floatglas mit grünen Stoß
Der Grünstich den ein Floatglas Aquarium besitzt kann in Kombination mit einer RGB LED-Beleuchtung die Farben stark verzerren. Das Wasser sowie alle anderen befindlichen Lebewesen und Pflanzen bekommen einen leichten Grünstich. | © Sascha & Phil – aquascape-aquaristik.de

Weißglas Aquarium kaufen: Darauf gilt es zu achten!

Im folgenden Ratgeber haben wir Ihnen einige Tipps aufgelistet, worauf Sie vor dem kauf achten sollten.

Größe

Die passende Größe eines Weißglas-Aquariums auszuwählen ist nicht immer eine einfache Entscheidung. Umso größer das Becken wird, desto höher liegen die Kosten. Dies gilt für die einmaligen Anschaffungskosten von Technik und Material für das spätere Layout sowie für die zukünftigen laufenden Nebenkosten, die durch den Wasserwechsel und die Beleuchtung anfallen.

Ein großes Weißglas Aquarium kann den Vorteilen, den Weißglas zu bieten hat, optimal in Szene setzen.

Der charakteristische Grünstich von Floatglas Becken wird mit zunehmender Stärke der Glasscheibe immer deutlicher sichtbar. Aus dieser Tatsache lohnen sich bei hohen Wandstärken Weißglas Aquarien besonders gut.

Ein weiterer Grund, weshalb ein großes Aquarium aus Weissglas für Anfänger besser geeignet ist, ist die Stabilität der Wasserwerte. Diese Stabilität wird durch große Wassermenge zunehmen stärker.

Ein großes Aquarium ist nicht für jeden geeignet. Drei entscheidende Faktoren sollten vor dem Kauf beachtet werden:

  • Der Platz, wo das Weißglas Aquarium sehen soll.
  • Das Gewicht, welches auf den Boden drückt.
  • Die entstehenden Kosten.
Unterschätzen Sie nicht die Anschaffungskosten für ein großes Aquarium!

Klären Sie deshalb vor dem Kauf eines großen Aquariums ab, wie viel Gewicht sie auf den Boden bringen können, ohne dass es zu Schäden kommt. Der Platz, an dem das Becken stehen wird, muss eben und in wage sein. Ein Platz in der Sonne sollte vermieden werden, da Sonneneinstrahlung den Algenwachstum stark verstärken kann.

Marke

Es gibt zahlreiche Marken, die Weißglas-Aquarien herstellen. Diese sind beispielsweise die alte Traditionsfirma ADA, GlasGarten, Clear Garden und Blau Aquaristik.

Wer den Kauf eines Weißglasaquariums tätigen möchte, kann dies entweder in einem Zoofachgeschäft oder im Internet erledigen.

Sollte der Kauf im Internet stattfinden, stellen Sie sicher das eine Retoure möglich. Bei Firmen wie ADA ist der Qualitätsstandard verhältnismäßig hoch, jedoch können auch hier Fehlproduktionen auftreten.

Einzeln oder im Set

Bedauerlicherweise ist es vergebens, auf die Suche nach einem Aquarium Weißglas Komplettset zu gehen. Diese werden in der Regel nur einzeln angeboten und die restliche Technik muss separat erworben werden.

Das ist jedoch kein Nachteil! Je nach späterer Einrichtung sollte die Technik angepasst werden. Bei Weißglas Aquarium Komplettsets ist oftmals ein Innenfilter und eine ineffiziente Beleuchtung im Paket enthalten. Diese Technik ist fürs Aquascaping ungeeignet.

Für Anfänger ist das ein Weg, um einen schnellen Start auszuführen. Wer an einen Einstieg in die Aquaristik denkt, sollte die Technik separat erwerben. Dadurch wird viel Geld gespart.

Reinigung

Das Reinigen von einem Weißglas Aquarium unterscheidet sich nicht großartig von einem Floatglas Aquarium. Der größte Unterschied beim Reinigen sind die Hilfsmittel, die benutzt werden können.

Ein Aquarium aus Weißglas sollte nicht mit einer Klinge und einem Magnet gereinigt werden. Dadurch können tiefe Kratzer verursacht werden und somit ist das Becken nahezu unbrauchbar.

Reinigen Sie die Scheibe ausschließlich mit einem unbenutzte Küchenschwamm und Küchenrolle. Dadurch können Algen leicht beseitigt werden und die Scheibe bleibt kratzfrei.

Wie man ein Aquarium reinigen sollte, haben wir bereits in einem Beitrag näher beschrieben.


Vorteile im Überblick

Alle Vorteile von einem Weißglas Aquarium auf einem Blick

    • hohe Transparenz und damit natürliche Farben
    • transparent verklebt
    • eleganterer Look
    • fügt sich durch hochwertiges Design leicht in Wohnräume ein

Fazit

Fazit: Die Königklasse unter den Materialien für Aquarien

Ein Weißglas Aquarium ist sehr umstritten. Lohnt es sich, ein Weißglas Aquarium zu kaufen oder nicht? Diese Frage muss jeder für sich selbst entscheiden.

Fakt ist bei kleineren Becken dessen Wandung nicht allzu stark ist, kann gerne auch zu einem Floatglas Aquarium gegriffen werden. Auch für Anfänger sind Floatglas Aquarien ausreichend. Für Aquascaper oder professionell aufgestellte Aquarianer sind Weißglas Aquarien sehr zu empfehlen. Diese natürlichen Farben und Eigenschaften, die nur ein Weißglas Aquarium bietet, sind unschlagbar.

Aufgrund des klaren Glases und des fehlenden Grünstiches ist ein Weißglas Aquarium für einen (Hobby)Fotograf sehr zu empfehlen.

Wer sich immer noch nicht Entscheiden kann, denn raten wir in einem Aquaristik-Laden, sich den Unterschied genaustens anzuschauen und sich vor Ort beraten zulassen.


Das große Weißglas Aquarium FAQ

Während der Recherche ergaben sich folgende Fragen, die wir Ihnen nicht vorenthalten wollen:

Was ist Weißglas?

Weißglas ist eine Art von Glas, dessen Transparenz und Farbwiedergabe durch die Herstellung optimiert wird. Dies wird durch einen niedrigen Eisenoxidwert erreicht. Das hat zur Folge, dass das Glas weicher wird und somit anfälliger gegenüber Kratzern ist.

Was ist Optiwith Glas?

Optiwith Glas ist eine Bezeichnung für die Qualitätsstufe von Glas. Diese Bezeichnung haben sich Hersteller angeeignet, um die optimale Reinheit hervorzuheben.

Ein Glas, was als Optiwith betitelt wird, ist ein Glas, dessen Eisenoxidwert sehr niedrig ist und dadurch zu einem sogenannten Weißglas wird.

Sascha & Phil